patièka

Diagnoseschlüssel der TCM

Für jede erfolgreiche Behandlung, und zwar nicht nur in der TCM, sind immer 2 Bedingungen wichtig:

1. Ermittlung der Krankheitsursache und der Ursache von Schwierigkeiten

2. Die Wahl des richtigen und angemessenen Medikaments

1. Ermittlung der Krankheitsursache und der Ursache von Schwierigkeiten

Die Ermittlung der Ursache des Problems oder der Krankheit ist grundsätzlich - Alfa und Omega. Davon hängt die adäquate Behandlung ab. Wenn wir die wahre Ursache nicht herausfinden, können wir die Krankheit nicht richtig behandeln, selbst wenn wir Medikamente aus Gold verabreichen würden... Damit man sich nicht in einer Vielzahl von mehr oder weniger wichtigen Symptomen und Erscheinungsformen der Krankheit "verliert und ertrinkt", werden die folgenden einfachen, aber wesentlichen TCM-Diagnoseschlüssel angewandt.

Sie wurden auf der Grundlage der Prinzipien zusammengestellt - es gibt eine kleine Anzahl von Prinzipien, sie sind unveränderlich (wie die Nacht, die auf den Tag folgt, oder der Frühling, der auf den Winter folgt, usw.), und sie haben eine Schlüsselfunktion. Zu diesen Grundsätzen gehören 2 Tabellen (siehe weiter unten), die die Art der Krankheit bestimmen:

1. Ist die Krankheit heißer oder kalter Natur (oder beides - also gemischt), und 2. ob es sich um eine Krankheit aus Überschuss oder Mangel (oder beidem - gemischt) handelt. Wenn wir die Tabelle ausfüllen, erhalten wir zum Beispiel das Ergebnis wie Wärme aus Überschuss oder Kälte aus Mangel usw. Zu weiteren Prinzipien gehört die Lokalisierung der Krankheit, d. h. die Feststellung, wo sich die Krankheit äußert, ob auf der Oberfläche oder in der Tiefe - siehe Tabelle Oberfläche/das Innere. Und die letzte Klassifizierung dieser Prinzipien besteht in der Feststellung, ob die Krankheit der YIN/YANG-Natur zuzuordnen ist. Die YANG-Krankheit ist meist heiß, entsteht durch Überschuss und äußert sich auf der Oberfläche, während die YIN-Krankheit meist kalt ist, durch Mangel entsteht und sich im Inneren äußert.

Die ersten beiden Gesichtspunkte sind jedoch für die übliche Praxis am wichtigsten - genaue Bestimmung von Hitze/Kälte oder Überschuss/Mangel. Ein unbestreitbarer Vorteil der Diagnoseschlüssel der TCM ist die Tatsache, dass wir nicht in Dutzende von Symptomen, Erscheinungsformen, Problemen oder Untersuchungen "tauchen" müssen, sondern nur "ein paar" (buchstäblich) wesentliche Gesichtspunkte ausreichend sind, nach denen wir jede, aber wirklich jede, auch die exotischste oder komplexeste Krankheit in diese Kategorien einordnen und dann erfolgreich behandeln und heilen können!

Die praktische Umsetzung besteht darin, die Tabellen auszufüllen (wenn die Antwort beides ist - z. B. Kälteunverträglichkeit versus Hitzeunverträglichkeit), wird die letzte Spalte der Tabelle angekreuzt. Wenn solche zwitterigen Antworten überwiegen, sollte der Patient immer zuerst harmonisiert werden - geeignete Mischungen aus der Gruppe H werden ausgewählt.

Falls die klare Hitze RE überwiegt, ist Kühlung erforderlich (Gruppe B), wenn die klare Kälte HAN überwiegt, ist Erwärmung erforderlich (Gruppe A), bei deutlichem Mangel sind Auffüllung und Stärkung erforderlich (Gruppe W-WC, WL, WB, WA), im Falle eines eindeutigen Überschusses sind dagegen Ableitung und Ausscheidung erforderlich (Gruppe X, M, N, F, E, B, D), im Falle der Oberfläche muss der Schadstoff aus der Oberfläche entfernt werden (Gruppe E - EA, EB, EF) und im Falle des Inneren ist Stärkung notwendig (Gruppe W). Dann liegt es an der Fähigkeit, der Kreativität und der Erfahrung jedes einzelnen Therapeuten, was und wie er die gewinnbringende Kombination zum Nutzen des Patienten zusammenstellt!

2. Die Wahl des richtigen und angemessenen Medikaments

Die TCM-Behandlung basiert auf 3 grundlegenden Bereichen:

1. Ablassen bei Überschuss

2. Ergänzen bei Mangel

3. Harmonisierung bei zwitterhaftem Zustand

Wenn wir also eine korrekt ermittelte Diagnose haben, z. B. Hitze aus Mangel, gibt es nichts einfacheres, als die richtige Behandlung zu verabreichen. Stellen wir uns diesen Zustand wie zu wenig Öl im Motor vor und dass sich der Motor relativ überhitzt. Wir wissen, dass diese Hitze nicht aus einem Überschuss resultiert, also wir werden nicht "ablassen", denn es gibt nichts abzulassen - dies würde den Zustand noch verschlimmern; sondern im Gegenteil, wir werden "auffüllen oder nachgießen", das Öl nachfüllen, die Düsen einstellen und so die Überhitzung des Motors reduzieren... Öl steht in unserem Fall für YIN, also wir werden die Yin-Komponente auffüllen und machen niemals einen Fehler! Im Gegenteil - es wäre ein Fehler, YANG nachzufüllen oder YIN abzulassen - dies würde den Motor noch mehr überhitzen oder austrocknen...

Die Prinzipien sind überall um uns herum gleich oder ähnlich - in der Natur, im Leben oder im Motor... Alles, was wir tun müssen, ist, das richtige Urteilsvermögen oder den gesunden Menschenverstand mit Einsicht einzusetzen.

5 grundlegende Behandlungsmethoden der TCM

Alles, was komplex ist, lässt sich auch einfach beschreiben und erklären, wenn es auf einer realistischen Grundlage beruht. Darin liegt zweifellos die Magie der TCM, denn sie geht von der Natur, von den Naturgesetzmäßigkeiten und von unveränderlichen Prinzipien - einfach von dem Leben aus...

Laut TCM zirkulieren die Energie QI und das Blut XUE 50 Mal am Tag in bestimmten Energiekreisläufen (Bahnen oder Meridianen) im Körper, ähnlich wie das Wasser in Rohren oder in einem Fluss fließt. Wenn sie gleichmäßig, regelmäßig und reibungslos zirkulieren, ist der Mensch im Gleichgewicht (Harmonie) - also gesund. Ist dies nicht der Fall, besteht ein Ungleichgewicht (Disharmonie) und folglich eine Krankheit. Es gibt nur 3 Möglichkeiten für dieses TCM-Ungleichgewicht:

1. Zustand des Überschusses (zu viel Wasser im Flussbett oder zu viel Druck in den Rohren)

2. Zustand des Mangels (zu wenig Wasser im Flussbett oder zu wenig Druck in den Rohren)

3. Zustand der Blockade - entweder eine Blockade durch Überschuss (Staudamm, verstopfte Dachrinne...) oder eine Blockade durch Mangel (Austrocknen des Flusses mit anschließender Unterbrechung des Stroms...)

Aus der Logik der Materie wird dann die Therapie abgeleitet: bei Mangel füllt man auf (z.B. Energie QI, Blut XUE, Yin YIN, Yang YANG, Essenz YING...), bei Überschuss lässt man ab (z.B. Hitze RE, Kälte HAN, Feuchtigkeit SHI, Schleim TAN, Blutstau YU XUE...) und bei Ungleichgewicht wird harmonisiert (z.B. YIN und YANG, Energie QI und Blut XUE...) Wie einfach!

Und mit den einfachen Diagnoseschlüsseln kann man dann zu den 5 Grundzuständen gelangen, wie sie oben beschrieben sind - bleiben wir der Einfachheit halber bei der Analogie, wie beim Motor:

1. Hitze des Überschusses - ein überhitzter überdimensionierter "aufgeladener" Motor (Konstitution der Hitze RE, überhitzende Ernährung, innere Emotionen) oder akut überhitzt bei großer Hitze (Angriff durch äußere schädliche Hitze FENG RE XIE QI)

2. Hitze aus Mangel - Wassermangel im Kühler (es fehlt die Kühlung) oder Ölmangel (es fehlt YIN) führen zur Überhitzung des Motors bis zur vollständigen Blockade (Konstitution der Trockenheit ZAO)

3. Kälte durch Überschuss - akut eingefrorener Motor bei starker Kälte durch Frost, kühlende Ernährung, chemische Medikamente (Angriff durch äußere schädliche Kälte FENG HAN XIE QI)

4. Kälte aus Mangel - das ganze Jahr über kalter Motor (Konstitution der Kälte HAN), auch wegen fehlender Zündung (Mangel an YANG) oder kleiner Kapazität des Motors, der keine Kraft hat, ein großes, schweres Auto anzutreiben (Konstitution der Feuchte SHI)

5. Ungleichgewicht - ein Motor mit verstopften Düsen, der langsam oder schnell zur Blockade führt (Stagnation der Energie QI ZHI, Ungleichgewicht YIN/YANG, QI/XUE...)

 

Um die Auswahl der Kräutermischungen zu erleichtern, wird die folgende alphabetische Einteilung verwendet:

AWärmende Mischungen, die YANG stärken

(z.B. WA... wärmt YANG und scheidet die Kälte aus Mangel an HAN XU aus)

B – Abkühlung der Hitze RE

(z.B. BCX...kühlt die Wärme aus Überschuss von RE SHI, WBO...kühlt die Wärme aus Mangel von RE XU)

C - Verstärkung von QI

(z.B. WC... stärkt die Energie der Milz PI QI XU)

D - Scheidet das heiße Toxin RE DU aus

(z.B. BCD...)

E - Ausscheidung des Schadstoffs XIE QI von der Oberfläche

(z.B. EA - scheidet kalten Wind FENG RE von der Oberfläche aus, EB - scheidet heißen Wind FENG RE von der Oberfläche aus...)

F - scheiden den Wind FENG aus

(z.B. EAF... scheidet den akuten Angriff durch schädlichen kalten Wind FENG HAN XIE QI aus, WBF... scheidet den inneren Leberwind GAN NEI FENG aus)

H - Harmonisierende Mischungen - entsprechen den Zuständen: halb Kälte HAN/halb Hitze RE; halb Überschuss SHI/halb Mangel XU; halb Oberfläche BIAO/halb das Innere LI; halb YIN/halb YANG

(z.B. HAX... harmonisiert das Ungleichgewicht zwischen Leber und Milz GAN QI ZHI/PI QI XU)

L - Stärkung des Blutes XUE

(z.B. WL... Ernährt das Blut der Leber GAN XUE XU)

M - Scheiden die Feuchtigkeit SHI aus

(z.B. MAH... scheidet die Feuchtigkeit und Kälte aus dem mittleren Herd SHI/HAN ZHONG aus)

N - scheiden den Schleim TAN aus

(z.B. NHF... scheidet den Windschleim aus der Lunge FENG TAN FEI aus

O - Bezeichnung der Dosen bei Booster-Mischungen (z. B. WAO... stärkt das Yang der Nieren SHEN YANG)

X - bringen Blockaden und Stagnation in Fluss

(z.B. XLC... bringt Blutstau YU XUE und Energiestau QI XU in Fluss)

W - Stärkung und Auffüllung der Energie QI, des Blutes XU, YIN, YANG und der Essenz JING

WC... stärkt die unzureichende Energie QI XU,

WL… stärkt das unzureichende Blut XUE XU,

WA… stärkt das unzureichende Yang YANG XU,

WB… stärkt das unzureichende Yin YIN XU

 

FRAGEN

HITZE

NEIN

Harmonisierung

JA / NEIN

Durst

JA

NE

 

Lust auf Getränke und Essen

kalt

warm

 

Gliedmaßen

unruhig

kalt

 

Urinieren

wenig und dunkler Urin

reichlich und heller Urin

 

Stuhl

Verstopfung

Durchfall

 

Man fühlt sich besser bei

Kälte

Hitze

 

Verhältnis zu Hitze und Kälte

Heißblütigkeit

fühlt sich in der Kälte besser

Kälteempfindlichkeit

fühlt sich in der Hitze besser

 

Geist

extrovertiert, unkonzentriert, beschleunigt

introvertiert, schläfrig, langsam

 

Puls

schnell

langsam

 

Therapie

die Hitze abkühlen oder die Hitze reinigen

die Kälte erwärmen oder die Kälte ausschließen

 

Kräutermischungen

B

Bei Hitze aus Überschuss - 009, 010, 011, 012, 013, 014, 015, 016, 017, 018, 019, 021, 030, 033, 102, 202, 850

Hitze aus Mangel - 185 + alle anderen WB0: 039, 066, 068, 112, 119, 121, 127, 131, 182, 183, 184, 186, 190, 888

A - 022, 055, 171, 172, 198, 800

H - 060, 061, 062, 063, 064, 065, 066, 068, 070, 081




FRAGEN

ÜBERSCHUSS

MANGEL

Harmonisierung

JA / NEIN

Druck oder Schmerzen in der Brust und im Unterleib

Verschlechterung durch Berührung

Verbesserung durch Berührung

 

Schmerz

dauerhaft

unterbrochen

 

Dauer der Schmerzen

kurzfristig, akut

langfristig, chronisch

 

Pathogen

(Schadstoff)

JA (Schadstoffüberschuss XIE QI), Funktion erhöhen

NEIN (Mangel an angeborener Energie ZHENG QI), reduzierte Funktion

 

Äußerung in den Organen

Organe YANG (Dünndarm, Herzbeutel, Magen, Dickdarm, Harnblase, Gallenblase)

Organe YIN (Herz, drei Herde, Milz, Lunge, Nieren, Leber)

 

Konstitution des Patienten

stark (groß, fest, aktiv, hat genug von allem)

schwach (lethargisch, blass, passiv, leidet unter Mangel)

 

Stimme

stark, durchdringend

schwach, leise

 

Schmerz

stark, prickelnd, fix

schwach

 

Tinnitus

hoher und scharfer Ton

Rauschen sowie unscharfe Klänge

 

Blutdruck

hoch

niedrig

 

Reduziertes Gedächtnis und Konzentration

Ablenkung, Konzentrationsschwäche und daraus resultierende Gedächtnisschwäche

Gleichgültigkeit, Trübsinn, Unklarheit, Impulslosigkeit, daraus resultierende Gedächtnisschwäche

 

Puls

stark

schwach

 

Therapie

den Schadstoff ausscheiden

ergänzen

 

Kräutermischungen

EA - Angriff durch Kälte (004, 007…)

EB - Angriff durch Hitze (002, 003, 013, 031, 844…)

B - 009, 010, 011, 012, 013,014, 015, 016, 017, 018, 019, 021, 030, 033, 102, 850

M - 079, 101, 108, 111, 201, 900

 

N - 020, 032, 034, 036, 037, 199, 811

 

X - 025, 038, 040, 041, 042, 043,051, 053, 054, 081, 203, 204, 205, 877… 

WA - 171, 172, 800, 822, 877

WB - 039, 066, 068, 112, 119,

121, 127, 131, 182, 183, 184, 186, 190, 800, 888

 

WC - 073, 152, 191, 199, 200, 206, 800, 822, 877, 900

WL - 050, 052, 055, 056, 192, 200, 206, 800, 877

H - 060, 061, 062, 063, 064, 065, 066, 068, 070, 081




FRAGEN

OBERFLÄCHE

DAS INNERE

Harmonisierung

JA / NEIN

Fieber

dauerhaft

unterbrochen

 

Widerstand gegen

Kälte

Hitze

 

Schmerzen

Kopf

Bauch

 

Gesicht

verstopfte Nase

Trockenheit im Mund

 

Zunge

ohne dicken Belag

gelber oder schwarzer Belag

 

Puls

schwimmend oberflächlich

tief

 

Therapie

die Oberfläche lösen und Schadstoffe ausscheiden

Blockaden in Fluss bringen

 

Kräutermischungen

E

EA - Angriff durch Kälte  (004, 007…)

EB - Angriff durch Hitze (002, 003, 013, 031, 844…)

B - 011, 012, 013, 018, 030, 033, 102, 850

M - 079, 101, 108, 111, 201, 900…)

N - 020, 032, 034, 036, 037, 199, 811

X - 025, 038, 040, 041, 042, 043, 051, 053, 054, 081, 203, 204, 205, 877

H - 060, 061, 062, 063, 064, 065, 066, 068, 070, 081



YANG = Oberfläche + Hitze + Überschuss YIN = das Innere + Kälte + Mangel

FRAGEN

YANG im Mangel (YANG XU)

YIN im Mangel (YIN XU)

Gefühl von Hitze und Kälte

Kälteempfindlichkeit

Hitzeangriffe, inneres Hitzegefühl

Stuhl

chronischer dünnflüssiger Stuhlgang oder Durchfall

Verstopfung

Lippen

blass bis blau-violett

trockener rissiger, trockener Mund

Zunge

blass und feucht

rot und trocken

Puls

langsam und leer

schnell und schwach

Konstitution

passiv, schläfrig, lethargisch

aktiv, aber leicht erschöpft

Therapie

YANG stärken und aufwärmen

das YIN stärken und die Hitze aus Mangel an RE XU abkühlen

Kräutermischungen

WA - 171, 172, 800, 822, 877

A - 198, 022, 800, 822, 877

WB - 039, 066, 068, 112, 119, 121, 127, 131, 182, 183, 184, 186, 190, 800, 888

B - 185

FRAGEN

YANG im Mangel (YANG XU)

YIN im Mangel (YIN XU)

Temperatur

Heißblütigkeit

Kälteempfindlichkeit

Schadstoff

Angriff durch äußere Hitze

Angriff durch äußere Kälte

Therapie

die Hitze RE ausscheiden

die Kälte HAN ausscheiden

Kräutermischungen

EB - 002, 003, 013, 031, 844

B - 009, 010, 011, 012, 013, 014, 015, 016, 017, 018, 019, 021, 030, 033, 102, 850

EA - 004, 007

A - 022, 198