patièka

GRAZIE DER SCHLANKEN GAZELLE® (025)
PI QI XU JI SHI WAN mod.
Nahrungsergänzungsmittel

Wirkung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Beseitigt die Stagnation und Akkumulation der Nahrung JI SHI
  • Beseitigt die Stagnation Qi QI ZHI in der mittleren Feuerstätte ZHENG JIAO
  • Trocknet die schädliche Feuchtigkeit SHI in der mittleren Feuerstätte ZHENG JIAO
  • Harmonisiert die mittlere Feuerstätte ZHENG JIAO und die Funktion der Milz PI und des Magens WEI
  • Eliminiert die Feuchtigkeit und Hitze SHI/RE aus der unteren Feuerstätte XIA JIAO
  • Bringt die Blutblockade YU XUE in Schwung und löst die Akkumulationen auf

 

Hauptanwendungsgebiete aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Fettleibigkeit oder schnelle Gewichtszunahme
  • Übermäßiger Hunger und Verlangen nach Süßigkeiten
  • Magen-Darm-Beschwerden – Völlegefühl nach dem Essen, Blähungen, Schwellungen, weicher Stuhl
  • Erhöhtes Cholesterin und Blutfette
  • Schwellung des Körpers mit Wassereinlagerungen

 

Beschreibung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin - Es handelt sich um eine moderne Kräutermischung, die für den heutigen Menschen und seiner „Lebensweise“ maßgeschneidert ist. Sie enthält einige Gruppen der chinesischen Kräuter, wie aromatische Kräuter (duftende Kräuter), ferner die Kräuter, die das Wasser TAN SHI abführen und die Feuchtigkeit SHI herausfiltern, (harntreibende Kräuter), jene Kräuter, die die Stagnation der Nahrung  JI SHI aus der mittleren Feuerstätte beseitigen (die Blockade beendende Kräuter), Kräuter, die die Stagnation von QI ZHI beseitigen, (die Stagnation Qi in Schwung bringenden Kräuter), Kräuter, die die Blutblockade YU XUE in Schwung bringen, und Kräuter, die die Feuchtigkeit und Hitze SHI/RE aus der unteren Feuerstätte abführen. Mehr zu diesem Thema entnehmen Sie dem Merkblatt (oder unserer Website) Cholesterin und Fettleibigkeit aus der Sicht der TCM.

Zusammenfassung aus der Sicht von Traditionelle Chinesische Medizin:
Aromatische (duftende) Kräuter haben einen strengen Geschmack und verstärken die mittlere Feuerstätte ZHONG JIAO dadurch, dass sie die schädliche Feuchtigkeit SHI austrocknen, die die Funktion der Milz PI primär blockiert. Zu solchen Kräutern gehört Sha ren, das die Feuchte SHI austrocknet und die Milz PI und den Magen WEI stärkt und bringt die stagnierende Energie QI ZHI in Fluss.

Harntreibende Kräuter haben einen süßen Geschmack und einen ausgeglichenen Charakter und unterstützen die Verdauung (zerlegen die Nahrung buchstäblich), sie stärken die Milz PI und den Magen WEI, sie beseitigen die Stagnation der  Energie QI ZHI, sie transformieren die Akkumulationen (Ansammlungen) aus der Nahrung JI SHI, sie reduzieren die Blähung und harmonisieren die mittlere Feuerstätte ZHONG JIAO. Zu diesen Kräutern gehören Mai yaShen qu, Lai fu zi und a Shan zha.

Die Blockierung aufhebende Kräuter haben einen süßen Geschmack und einen ausgeglichenen Charakter und unterstützen die Verdauung (zerlegen die Nahrung buchstäblich), sie stärken Milz und Magen, sie beseitigen die Stagnation, sie transformieren die Akkumulationen (Ansammlungen) aus der Nahrung, sie reduzieren die Blähung und harmonisieren die mittlere Feuerstätte. Zu diesen Kräutern gehören Mai ya, Shen qu und Lai fu zi.

Stimulierende Kräuter haben einen strengen und bitteren Geschmack, sie haben ein mild-kühlen Charakter und ihre Hauptwirkung ist die Harmonisierung und das Durchlassen der Energie QI, die Beseitigung der Stagnation QI ZHI und die Erneuerung des Flusses QI. Zu diesen Kräutern gehören Chen pi, Zhi ban xia, Sha ren, Chai hu a Zhi ke (z.B. Chen pi löst die Knoten auf und lockert die Stagnation, wie die Anhäufungen im Bauch aus der Akkumulation der Nahrung JI SHI aus der Stagnation QI ZHI u. ä.).

Die Kräuter, die das Blut in Schwung bringen, sind bitter und haben einen kühlen Charakter. Ihre Hauptfunktion ist es, das Blut in Schwung zu bringen, die Gerinnsel aufzulösen und die Blutstagnation YU XUE zu überwinden,  wodurch sie zugleich auch die Hitze im Blut RE XUE abkühlen. Der einzige Vertreter in der Mischung ist Dan shen.

Dosierung - Unsere Tabletten beinhalten keine Beimengungen, Poliermittel oder Klebstoffe. Als Bindemittel dient nur natürliche mikrokristalline Zellulose, und zwar maximal nur 1 %. Deshalb müssen sie in sehr harte kompakte Tabletten gepresst werden, die sich schwieriger auflösen und mitunter wohl auch schwerer geschluckt werden können - alles ist jedoch immer individuell und hängt von jedem Einzelnen gesondert ab...

Deshalb hat sich diese Form der Einnahme am besten bewährt: legen Sie abends Ihre Früh- (Tages-)Dosis der Tabletten (z.B. 12 + 12 Tbl. von jeder Art) in eine Tasse und übergießen Sie sie mit Wasser (kalt oder heiß) und die Tabletten sind bis zum Morgen fast aufgelöst. Morgens geben Sie in die Tasse z.B. Getränk der chinesischen Weisen,  event. auch andere Getränke hinzu, übergießen Sie sie nur noch mit heißem Wasser (100 °C) und mischen Sie alles ordentlich (mit einem Teelöffel) durch. Für den besseren Geschmack können Sie auch ein bisschen gute hochwertige Milch (je nach Geschmack) hinzugeben – das ergibt einen schmackhaften bitteren weißen Kaffee, den Sie ohne Angst vor ungenügender Absorption der Kräuter direkt zum Frühstück (ideal zum HirsebreiJ) trinken.

Vorteile sind:

  • Einfaches Schlucken, und zwar auch der bitteren Kräuter (man kann evtl. mit Ahorn- oder Dattelsirup nachsüßen)
  • Maximale Absorption der fein aufgelösten Kräuter
  • Schnelligkeit und Einfachheit - keine Intervalle und Warten 15 Minuten vor und 30 Minuten nach dem Essen und überdies ersetzt es das Frühstücksgetränk (dann ist es nicht mehr nötig, noch Morgentee oder Kaffee zu trinken).
  • Zugleich ist diese Einnahmeform auch „nature friendly“ für die Milz PI und ihre Energie QI – aus diesem Grund nutzen wir niemals irgendwelche Verpackungskapseln (auch die nicht, aus Gelatine u. ä., denn sie  schwächen im Laufe der Zeit die Energie Qi der Milz PI QI XU ab und verursachen so die Feuchtigkeit SHI), nicht einmal die Tinkturen (der Gehalt der Kräuter darin ist nach der Chromatographie auf einer dünnen Schicht fraglich minimal und außerdem bringt jeder Alkohol, der in den Tinkturen enthalten ist, die Feuchtigkeit und die Hitze SHI/RE in den Organismus…), und auch keine rohen Kräutermischungen SAN oder TANG, die aus Asien leider nicht zu importieren sind, ohne dass sie eine übermäßige Menge von Pestiziden oder Mikropilzen enthalten…).

Man kann auch so einnehmen:

Die Kräutertabletten können in der üblichen Dosis 3x täglich je 8 Tabletten oder 2x täglich je 12 Tabletten eingenommen werden, bei den Kindern richten wir uns nach dem Alter, und zwar 1 Jahr - 1 Tablette 3x täglich (z.B. ein 4-jähriges Kind kann 3x2 Tabletten pro Tag einnehmen). Es gilt hier der einzige Grundsatz, dass „auf ein großes Loch ein großer Flicken“ nötig ist, d.h. das Dosieren kann nach dem Zustand und nach der Intensität der Beschwerden des Patienten angepasst werden, vor allem bei den akuten Zuständen (Virenkrankheiten, akute Entzündungen, schmerzhafte Zustände u. ä.), deshalb benutzt man in China die Dosis bis 2-3x höher, d.h. bis zu 5x8 Tabletten täglich am Anfang der Krankheit und reduziert die Dosis nach dem Rückgang der Beschwerden. ("Wenn ein Strohschober aufbrennt, kann man ihn mit einem Kübel Wasser nicht löschen" sagt wieder ein tschechisches Sprichwort). Die Tabletten werden meistens auf nüchternem Magen eingenommen, und zwar mindestens 15 Minuten vor dem Essen (es bedeutet jedoch nicht, dass, wenn der Mensch danach nicht isst, er notwendig essen muss, damit er die Kräuter einnehmen kann, aber einfach auf nüchternem Magen!) oder 30 Minuten nach dem Essen und es wird lauwarmes Wasser nachgetrunken. Wenn Sie zugleich auch chemische Stoffe einnehmen, nehmen Sie sie NIEMALS mit den Kräuterprodukten auf einmal ein! Es gilt die Regel, dass die Kräuterprodukte immer vor dem Essen (ca. 1/2 Stunde) und die chemischen Medikamente dagegen nach dem Essen (am besten mit einem Zeitabstand von 1 Stunde von den Kräutern) eingenommen werden.

Im Falle von Schnupfen ist die Kombination mit der Kräutermischung Auflösen einer Drachenhöhle (Code 007) geeignet. Man kann auch Shaolin-Öl (Code 700) benutzen, das je nach Bedarf unter die Nase gerieben wird. Bei allergischen Krankheiten ist eine Kombination mit der Kräutermischung Idylle des Einsiedlers Changa (114) geeignet, die den schädlichen Oberflächenwind ausscheidet.

Es ist ratsam (und fast notwendig) zur Erreichung der erwünschten Wirkung, sie gemeinsam mit dem Getränk der fünf Sterne (Code 850), das während des Tages getrunken wird, morgens zum Frühstück Getränk der chinesischen Weisen (Code 900), einzunehmen.

Packung: 100 Tabletten /30g (100% natürlich, das Bindemittel ist natürliche Mikrozellulose max. 1%. Aus konzentrierten Kräutern hergestellt im Verhältnis von 5 : 1, das heißt, dass 5 g getrocknete Kräuter für 1 g Granulat benötigt wurden).

Diese Kräutermischung darf nicht eingenommen werden (aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin) bei - starker Mangel an YIN und  Körperflüssigkeiten JIN YE  (diese Mischung trocknet aus und führt die Feuchtigkeit ab), ebenfalls ist sie  während der Schwangerschaft nicht einzunehmen (die Mischung bringt die Stagnation Qi in Schwung). Mehr über die chinesischen Begriffe hier. Enthält Gluten.

 

DOJO-Effekt ist kein JO-JO-Effekt!

Die chinesische Medizin empfiehlt ebenfalls die Ernährung nach der Konstitution, je nach Verfassung  (siehe Test Gute Ernährung) und nach Jahreszeiten (mehr in der Rubrik Harmonische Ernährung).

In dieser Hinsicht ist auch der sog. DOJO-Effekt von Interesse, der ein solcher Übergang zwischen den einzelnen Jahreszeiten ist – es handelt sich um 18 Tage, in denen man von einer Periode in eine andere harmonisch übergeht. In dieser Zeit reagiert unser Organismus und vor allem unsere Milz  auf die Ernährungsänderungen am sensibelsten, und deshalb sollte man in dieser Zeit so essen, dass Milz und Magen möglichst wenig belastet und umgekehrt (parallel hierzu) möglichst sehr gestärkt werden. Wir sollten besonders mäßig, fade bis „öde“ essen, denn andernfalls „beschwören“ wir die Verdauungsbeschwerden und die Fettleibigkeit geradezu "herauf". Es ist also auch die ideale Zeit für Reinigungskuren, für das Fasten u. ä. Größte Unterstützung erfolgt durch Lebensmittel vom Typ Erde (Milz und Magen) wie z.B. Hirse, Hiobstränengras  (Weiße Perle des Ostens (Code 910)), Vollkornreis, Polenta, Graupen, Kuskus, Süßkartoffeln (Yams - Bataten), grüne Erbsen, Bohnen, Kichererbsen, Kürbis, Möhren, Kohlrabi, Blattkohl, Kohl, Steckrübe...

Jede Charge der einzelnen Kräuter (188 Arten) wird im renommierten akkreditierten Labor Phytax Laboratory in Schlieren in der Schweiz getestet, und zwar hinsichtlich der Identifizierung der Kräuter, der Schwermetalle (Quecksilber, Kadmium, Blei, Arsen und Kupfer), der Bakterien (E.Coli, Salmonellen, Gesamtzahl der Bakterien), der Schimmel- und Hefepilze (Aflatoxine B1 und Gesamtaflatoxine) und der 511 Arten von Pestiziden (Organchlor-, Organphosphor-, Pyretroid-, Stickstoff- und sonstige Pestizide). Kräutergetränke (Codes 822, 844, 850, 877, 888, 900) und Kräuterprodukte in Pulverform (Codes 009, 050, 198, 199, 200) sind ohne jegliche Konservierungsstoffe und chemische Zusätze, bzw. Stoffe erhältlich. Die Kräutertabletten enthalten natürliche Zellulose (in einer Dosis von max. bis zu 1%). Alle unsere Kräuter werden nicht ionisiert und enthalten weder Gluten (außer bei Code 025 und 113) noch Aristolochiasäure.

Bei allen Kräutertabletten und Getränken unserer Firma TCM Herbs wird als einzige in der Tschechischen Republik jede Kräutercharge unter anderem zusätzlich auch auf 511 Arten von Pestiziden getestet und deren Anzahl wird nach den neu verwendeten Pestiziden laufend erhöht, da sich Pestizide derzeit zu einem weltweiten Problem entwickeln! Ein solch maximales Spektrum an kontrollierten Pestiziden kann in der Tschechischen Republik nicht einmal im Labor festgestellt werden und deshalb werden sie von niemandem getestet, denn tschechische Bestimmungen schreiben diese Untersuchung leider nicht vor… Die umfassende Überprüfung jeder einzelnen Charge und jedes Krautes, die über die normale Überprüfung hinausgeht, erfordert einen hohe finanzielle Kosten, jedoch genießt die Qualität der Kräuter und die Sicherheit unserer Produkte für uns absolute Priorität.

Einzelne zertifizierte Laboratorien unterscheiden sich

Ein zertifiziertes Labor für Nahrungsergänzungsmittel hat die Aufgabe, nur das Vorhandensein von Schwermetallen, Pilzen und Bakterien zu überprüfen – es stellt jedoch nur eine kleine Menge von Pestiziden fest und hat auch niedrigere Anforderungen an ihre limitierte Menge in Kräutern.

Dem gegenüber identifiziert ein zertifiziertes Labor für Pharmazeutika auch einzelne Kräuter und testet insbesondere das gesamte Pestizidspektrum (mindestens 500 Arten) und hat höhere Anforderungen an ihre limitierte Menge in Kräutern. Solche Laboratorien gibt es nur wenige in der EU, und der Preis für ihre Dienstleistungen ist dementsprechend hoch. Daher ist es heute so wichtig, sich für das Labor zu interessieren und überdies zu prüfen, im welchen Labor und worauf ein Nahrungsergänzungsmittel getestet wird, ob jede Charge, jedes Kraut oder nur eine Stichprobe getestet wird, auf wie viele Pestizide das Nahrungsergänzungsmittel getestet wird, wie viele Inhaltsstoffe und zusätzliche Bindemittel das Produkt enthält, etc. – sonst kann der Verbraucher leicht getäuscht und enttäuscht werden… Alle Kräuter der TCM Herbs werden ausschließlich in einem zertifizierten Labor für Pharmazeutika getestet (mehr Informationen finden Sie hier: Sicherheit und Qualität der Produkte TCM Herbs)

Wie Sie sehen, sind die Kräutertabletten und Getränke der Firma TCM Herbs quantitativ (Kräuterkonzentration 5:1, d.h. 1 Gramm Kräutertabletten entspricht 5 Gramm getrockneter Kräuter) und qualitativ (absolut konkurrenzloses Testen jeder Charge) mit das Beste, das man sich derzeit im Bereich der chinesischen Medizin (und der Naturmedizin allgemein) nur vorstellen und leisten kann!

Preis - 15,90

Pinyin Dan shen
Botanisch Salvia miltiorrhiza
Pharmazeutisch Salviae miltiorrhizae radix
Deutsch Salbei-Wurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 018, 025, 036, 040, 042, 051, 054
Pinyin Zhi ke
Botanisch Citrus aurantium
Pharmazeutisch Citri aurantii fructus
Deutsch Bitterorange
Enthalten in Kräutermischung – code: 025, 041, 054, 063, 064, 091, 205
Pinyin Chai hu
Botanisch Bupleurum scorzoneraefolium
Pharmazeutisch Bupleuri radix
Deutsch Chinesische Hasenohrwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 010, 014, 020, 025, 041, 060, 061, 062, 063, 064, 066, 073, 152, 182, 184
Pinyin Sha ren
Botanisch Amomum villosum
Pharmazeutisch Amomi fructus seu semen
Deutsch Amomum-Sharen Früchte
Enthalten in Kräutermischung – code: 025, 042, 152
Pinyin Zhi ban xia
Botanisch Pinellia ternata
Pharmazeutisch Pinellia ternatae rhizoma
Deutsch Vorbehandelte Pinellia-Knoten
Enthalten in Kräutermischung – code: 025, 031, 032, 034, 036, 038, 039, 053, 060, 066, 073, 081, 101, 202
Pinyin Chen pi
Botanisch Citrus reticulata
Pharmazeutisch Citri reticulatae pericarpium
Deutsch Mandarinenschale
Enthalten in Kräutermischung – code: 025, 031, 034, 036, 037, 038, 039, 056, 063, 066, 073, 101, 105, 152, 204, 850, 900
Pinyin Lai fu zi
Botanisch Raphanus sativus
Pharmazeutisch Raphani sativi semen
Deutsch Rettichsamen
Enthalten in Kräutermischung – code: 025
Pinyin Shen qu
Botanisch Medica fermentata
Pharmazeutisch Medica fermentata massa
Deutsch Medizinisches Treibmittel
Enthalten in Kräutermischung – code: 025
Pinyin Mai ya
Botanisch Hordeum vulgare
Pharmazeutisch Hordei vulgaris fructus
Deutsch Gekeimte Gerste
Enthalten in Kräutermischung – code: 025, 113
Pinyin Shan zha
Botanisch Crataegus pinnatifida
Pharmazeutisch Crataegi fructus
Deutsch Frühe Fliederweissdornbeeren
Enthalten in Kräutermischung – code: 025, 073, 105
detail