patièka

Getränk der fünf Sterne® (850)
JIAO GU LAN CHA
Nahrungsergänzungsmittel

Video - Getränk der fünf Sterne

Wirkung nach der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Es kühlt die Hitze RE vom Magen und Darm.
  • Es scheidet heiße Toxine RE DU aus.
  • Es löst den feuchten Schleim TAN SHI.
  • Es feuchtet die Lunge FEI an und fördert die Produktion der Körperflüssigkeiten JIN YE.
  • Es beruhigt und verstärkt zugleich den Geist SHEN.

 

Hauptanwendungsgebiete aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Fettleibigkeit
  • Hoher Blutdruck
  • Erhöhter Cholesterinspiegel, Blutfette und Blutzucker
  • Thrombosen, Embolien, Angina pectoris, Leiden-Mutation (Antikoagulationseffekt bei Krankheiten mit höherer Blutgerinnung)
  • Leichte Depressionen oder umgekehrt Gereiztheit und gesteigerte innere Unruhe (sog. agitierte Depression).

 

Beschreibung nach der traditionellen chinesischen Medizin - Die Blätter von Gynostemma Pentaphyllum (Jiao gu lan), die wie eine Kletterweinrebe aussieht, werden in China "Kraut der Unsterblichkeit" genannt. In einer chinesischen Provinz haben die Ärzte bemerkt, dass die hiesigen Menschen gewöhnlich 100 Jahre und noch älter werden, und dass sie auch überdurchschnittlich gesund sind. Einer der Hauptgründe war das regelmäßige Trinken des Tees aus Gynostemma Pentaphyllum. Zu dieser Entdeckung kam es erst unlängst, und wie so oft, rein zufällig. Die japanische Regierung verbot in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts die Anwendung des Süßstoffes Saccharin, der für den Organismus nicht gerade günstige chemische Stoffe enthält, sodass damit begonnen wurde, natürliche Quellen des Zuckers wie Stevie und Gynostemma zu erforschen. Bei dieser Gelegenheit stellten die japanischen Wissenschaftler zufällig fest, dass Gynostemma eine große Menge Gypenoside (Saponine) enthält, die durch ihre Zusammensetzung den im klassischen Ginseng enthaltenen Ginsenosiden sehr ähnlich sind. Sie verzichteten auf die Untersuchung des Süßstoffs aus Gynostemma und begannen, sich der Forschung dieser seltsamen und bisher nichtentdeckten Heilpflanze zu widmen, wobei sie erstaunt waren, welche heilenden Schätze sich in dieser unauffälligen Pflanze verbergen. Mehr auf Englisch finden Sie hier.
Saponine sind pflanzliche Glycoside, die jenen Essenzen ähnlich sind, die entzündungshemmende Wirkungen haben, die den Schleim lösen und die Blutgefäße stärken. Sie haben einen bitteren bzw. herben Geschmack und ihr Effekt ähnelt den Corticoiden, jedoch in natürlicher Ausführung! Diese Saponine – Ginsenoide verleihen dem Ginseng jene legendäre, medizinische Einmaligkeit. Ginseng enthält lediglich 28 Ginsenoide, Gynostemma jedoch 82. Deshalb sind auch ihre Hauptwirkungen denen des Ginsengs ähnlich, überdies kommen weitere günstige Wirkungen von Gynostemma hinzu, sodass diese Pflanze schließlich ein sehenswertes Heilkraut ist, das für den heutigen Menschen sicher beachtenswert ist, vor allem mit seinen jetzigen "modernen" Schwierigkeiten, wie Fettsucht, hoher Blutdruck, erhöhter Cholesterinspiegel sowie Blutfette, erhöhter Blutzucker, erhöhte Blutgerinnung (Thrombosen, Embolie, Angina pectoris, Leiden-Mutation), verschiedene Entzündungen, jedoch auch Verdauungsbeschwerden (Magen- und Duodenageeschüwre und Entzündungen, Gicht), Lungenbeschwerden (Asthma, chronische Bronchitis, Husten mit Schleim), multiple Sklerose, sowie auch psychischer Stress, chronisches Ermüdungssyndrom und Depressionen. Der Vorteil dieser Heilpflanze ist auch der sog. Double-Effekt sowohl bei psychischen, als auch bei metabolischen Problemen. Bei psychischen Beschwerden hat sie nämlich sowohl eine beruhigende und dämmende Wirkung im Zustand des Überschusses (beim "Überfeuern" der Leistung), als auch eine stimulierende und verstärkende Wirkung im Zustand des Mangels (bei Dämpfung und Erschöpfung). Im Falle metabolischer Beschwerden vom Typ des Übergewichts oder im Gegenteil der Magersucht hat dieses Heilkraut ebenfalls harmonisierenden Einfluss –  d.h., dass es die Figur bei korpulenten Menschen formt und umgekehrt die Muskelmasse bei abgemagerten Menschen verstärkt. Dieser günstige Effekt wird auch von Sportlern in aller Welt gern genutzt, denn Gynostemma erhöht die physische Kraft und Aktivität, verbessert die Ausdauer und Konzentration. Mit der Entdeckung dieses "unsterblichen Tees" ist, übrigens wie immer, eine Legende verbunden.

 

Zusammenfassung aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin - Das Getränk beinhaltet zu 70 % das Heilkraut Jiao gu lan Die Grundwirkung dieser Heilkrautpflanze ist die Abkühlung der Hitze RE aus dem Magen und aus den Därmen, das Ausscheiden des heißen Toxins RE DU (wodurch sie die Entzündungen mildert) und die Auflösung des feuchten Schleims TAN SHI, ferner befeuchtet sie die Lungen FEI und verstärkt die Produktion der Körperflüssigkeiten JIN YE, beruhigt und verstärkt den Geist SHEN. Alle ihre Wirkungen sind darin einzigartig, dass sie einerseits die Hitze, die heißen Toxine ausscheidet, die pathologischen Schleime auflöst und die Entzündungen mildert, andererseits verstärkt sie die Lunge und deren richtige Funktion und beruhigt den Geist, wodurch sie den heutigen Menschen einen insgesamt fast unverzichtbaren Dienst leistet. Wer von Ihnen hat das heute? Die übrigen 30 % in der Mischung bildet dann der Wurzelstock der Kurkuma E zhu, der laut TCM der stärkste „Zerstörer“ des stagnierenden Bluts in der Leber GAN YU XUE und der Blutverklumpungen ist, er löst die Blutklumpen (Thromben, Embolien, Blutgerinnsel und Koagulanzien, Cholesterin- und Fetteinlagerungen in den Venen, Zysten, Myome, Tumore…) auf, er bringt ebenfalls die stagnierende Energie Qi QI ZHI bei Blähungen und bei dem Gefühl der Fülle im Bauch in Fluss.

 

Vom Gesichtspunkt der westlichen Medizin - (nach den japanischen Forschungen) umfasst Gynostemma viele Aminsäuren, Vitamine und Mineralien, einschließlich Kalzium, Magnesium, Eisen, Mangan, Phosphor und Zink. Sie erhöht die Produktion der Lymphozyten, Phagozyten und Immunoglobulins IgG (aber nicht über die Norm hinaus!), was in der Praxis bedeutet, dass dieses Getränk auch bei den autoimmunen Erkrankungen erfolgreich und ohne Befürchtungen eingenommen werden kann. Die japanischen Studien wiesen ferner eine wichtige Reduzierung des hohen Blutdrucks, des erhöhten Cholesterinspiegels und der Blutfette sowie des erhöhten Blutzuckers nach. Das Getränk wirkt als Inhibitor (Hemmstoff) von Geschwulsterkrankungen und der krebsartigen Tumoren, es minimalisiert die Nebenwirkungen der onkologischen Behandlung und beugt der Entstehung von Geschwülsten, dem Herzinfarkt und Schlaganfall vor. Es verbessert den Zucker- und Fettabbau, reduziert das LDL  "falsche" Cholesterin und erhöht das HDL "gute" Cholesterin, reduziert darüber hinaus die Fettablagerung in den Blutgefäßen. Es gehört zu den Antioxidantien (Stoffe, welche die so schädlichen freien Radikale abbauen) und Adaptogenen (Harmonisatoren oder Antistressmittel, also Stoffe, die das Nervensystem regulieren – sie beruhigen das übermäßig erregte Nervensystem und stimulieren umgekehrt das deprimierte Nervensystem). Das alles sind Stoffe, die die Funktion des Organismus positiv beeinflussen, ohne dass sie dabei irgendwelche Nebenauswirkungen haben. Sie erhalten den gleichgewichtigen Spiegel der Hormone und des Immunsystems aufrecht. Kurkuma enthält vor allem das hochwirksame Enzym Curcumin, das zurzeit vor allem von den Onkologen wegen seiner hochselektiven Antitumor-(Antikrebs-)Wirkungen, antibiotischen Wirkungen und Antioxidationswirkungen untersucht wird (es schützt den Organismus gegen die Wirkung von freien Radikalen).

 

Für einen Menschen von hier und heute, der sich beim Gedanken an das Getränk der chinesischen Weisen etwa sagt, dass alles in der TCM ähnlich ausgezeichnet und heilend ist, ist es nötig, die feinen Nuancen zwischen diesen Getränken zu kennen:

Zum Frühstück ist für den Start unseres Körpers und Geistes das Getränk der chinesischen Weisen (Code 900) am geeignetsten,  dessen Hauptwirkung in der Stärkung der Milz PI QI XU und im Abführen der pathologischen Feuchtigkeit SHI besteht, seine sonstigen Auswirkungen sind weniger markant.

Tagsüber und abends ist es für die gute Verdauung und für die "Rohrreinigung" optimal, das Getränk der fünf Sterne (Code 850) zu sich zu nehmen, dessen Hauptwirkung in der Abkühlung der pathologischen Hitze RE aus dem Magen und dem Darm und im Ausscheiden der Toxine RE DU aus dem Organismus besteht, seine sonstigen Wirkungen sind dann weniger markant. Einfach gesagt,  ist es für die alltägliche Entgiftung geeignet.

 

Wie lassen sich die fünf Getränke TCM Herbs richtig nutzen oder wie bekommt man alle 5 unter einen Hut!

Das Getränk der chinesischen Weisen (900) ist fast für jeden geeignet, insbesondere zum Frühstück anstatt Kaffee oder Tee, wo es einerseits „die Leitungen, d. h. unseren Körper von ungeeignetem und schwerem Essen reinigt, und andererseits stärkt und unsere Energie erneuert“. Das Hiobs-Tränengras scheidet nämlich die Feuchtigkeit SHI aus und kühlt die Wärme RE ab, löst den Schleim TAN und stärkt die Energie Chi der Milz PI QI XU.

Das Getränk der fünf Sterne (850) ist für Personen bestimmt, die nach der traditionellen chinesischen Medizin zu Blutblockaden neigen, denn Gynostemma und Kurkuma lösen die Blutblockade YU XUE und verdünnen das Blut. Deshalb ist es bei Gefäß- und Herzerkrankungen wie Angina pectoris, thromboembolischen Erkrankungen, Fettleibigkeit sowie erhöhten Cholesterin- und Fettwerten angezeigt…

Das Getränk der Himmelsfee (888) ist vor allem für Frauen bestimmt, denen es an Yin mangelt, das man sich als das Öl im Motor vorstellen kann, denn Yucca stärkt vor allem das YIN XU und harmonisiert den Hormonhaushalt. Deshalb ist es in den Wechseljahren, bei Regelstörungen, Unfruchtbarkeit, Diabetes, Störungen der Schilddrüsenfunktion usw. geeignet…

Das Getränk des silbernen Windes (844) ist für jeden bestimmt, der akut von dem schädlichen heißen Wind FENG RE XIE QI befallen ist, der zusammen mit dem heißen Toxin RE DU akute Virusinfektionen, Erkältungen, Angina, Mittelohrentzündungen, Bindehautentzündungen, Schnupfen, Halsschmerzen verursacht, sich aber auch häufig als akute oder chronische Allergie in Form von Heuschnupfen, Niesen, Husten, Pfeifen in der Lunge, Asthma, allergischen Bindehautentzündungen äußert…

Das Getränk aus echtem Ginseng (822) ist für jeden bestimmt, der am primären (angeborenen) Mangel an Essenz und Nierenenergie SHEN YUAN QI XU leidet und bei dem das stagnierende Leber-Chi GAN QI ZHI und der Anstieg des Leber-Yang GAN YANG SHI harmonisiert und der Frühlingswind GAN FENG gestillt werden sollen, was Ginseng zusammen mit Burzeldorn wunderbar erledigen können. Es eignet sich bei Impotenz, Libidomangel, Hypertonie, Diabetes, aber auch zur Verbesserung der geistigen und körperlichen Leistung, einschließlich sportlichen...

Und wie werden sie eingenommen?

Am frühen Morgen ist eine Kombination aus dem Getränk der Weisen und Ginseng ideal, z. B. 3 Messlöffel von dem Getränk der Weisen + 1 Messlöffel Ginseng, tagsüber (nach Bedarf) das Getränk der fünf Sterne (statt schwarzem Kaffee, es schmeckt auch ein bisschen ähnlich) oder das Getränk der Himmelsfee trinken, ansonsten wird bei akuten Beschwerden (Virusinfektionen, Allergien u. dgl.) den ganzen Tag über das Getränk des silbernen Windes getrunken.

 

Dosierung: 100 g dieses konzentrierten Pulvers entsprechen 500 g üblichen getrockneten Tees. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 4 g Konzentrat, am besten 2 x täglich 2 Messbecher (2 g) in der Zeit zwischen 10 – 18 Uhr. Kinder bis zu 12 Jahren nehmen die halbe Dosis ein. Das Präparat hat keine toxischen Wirkungen, kann langfristig eingenommen werden, ohne dass eine Überdosierung droht. In der Schwangerschaft wird das Getränk nicht verabreicht.

Hinweis: Mit Bezug darauf, dass es sich um ein 100% iges Naturprodukt handelt, das aus der natürlichen Ernte stammt (keine genetisch geklonten oder modifizierten Futterpflanzen, keine chemisch behandelten und im Geschmack und in der Farbe indifferent gleichen Pflanzen....), ist damit zu rechnen, dass jede Charge auch eine ein wenig andere Farbe und ein wenig anderen Geschmack haben kann, was jedoch die deklarierte Auswirkung des Getränks nicht beeinflusst!

Zubereitung: Das Pulver wird mit ca. 2 dcl heißen Wassers übergossen. Nach dem Verrühren wird es warm getrunken. Zur Beschleunigung der Wirkung (z.B. bei Fettsucht) kann das Getränk häufiger getrunken werden.

Packung - 100g Kräuterprodukt im Pulver (100% natürlich ohne synthetischen Mitteln oder Bindemittel).

Jede Charge der Kräuter unserer Produkte wird im Labor Phytax Laboratory im Schweizer Schlieren getestet. Und zwar auf Kräuteridentität, Schwermetalle (Quecksilber, Kadmium, Blei, Arsen und Kupfer), Bakterien (E.Coli, Salmonellen, Gesamtzahl der Bakterien), Schimmel, Keimpilze und Aphlatoxine. Bei allen Kräutertabletten und Getränken unserer Gesellschaft TCM Herbs, wird darüber hinaus jede Kräutercharge unter anderem auch auf 511 Arten von Pestiziden (4 Gruppen) getestet, da Pestizide zur Zeit ein Weltproblem, insbesondere bei Produkten aus der sog. Dritten Welt, sind. Oft geschieht es, dass die Kunden, in der Überzeugung, dass sie Kräuterpräparate einnehmen, im Gegenteil durch weitere unerwünschte „Chemikalien“ geschädigt werden. Sämtliche Dokumente zur Untersuchung finden Sie im Artikel Sicherheit der Produkte TCM Herbs - siehe Beispiel einer solchen Laboruntersuchung auf Schwermetalle, Bakterien, Schimmel und Pestizide. Kräutertees (Kode 822, 844, 850, 888, 900) und pulverisierte Kräuterprodukte (Kode 009, 198, 199, 200) sind ohne Konservierungsmittel, chemische Beimischungen oder Hilfsstoffe. Kräutertabletten enthalten als einziges Bindemittel natürliche Zellulose (in einer Dosierung bis maximal 1%). Alle unsere Kräuter sind sortenrein, enthalten kein Gluten (außer Kode 015 und 113) und auch keine Aristolochiasäure. Der Hersteller macht darauf aufmerksam, dass Farbe, Geschmack oder Duft der einzelnen Kräuterchargen variieren können (weil es sich um natürliche und keine genetisch veränderten Produkte handelt). Sie haben jedoch immer die gleiche Wirkung.

Labor ist nicht Labor

Nur wenige Leute wissen, dass es einen großen Unterschied zwischen einem zertifizierten Labor für Nahrungsergänzungsmittel (einschließlich Kräutern) und einem zertifizierten Medizinlabor gibt. Das Labor für Nahrungsergänzungsmittel hat die Aufgabe, nur das Vorhandensein von Schwermetallen, Pilzen und Bakterien zu überprüfen - es schreibt jedoch keinen Pestizidgehalt vor. Ein zertifiziertes Labor für Pharmazeutika identifiziert auch einzelne Kräuter und testet insbesondere das gesamte Pestizidspektrum. Solche Laboratorien sind nur wenige in der EU, und der Preis für ihre Dienstleistungen  ist dementsprechend (mehr NICHT alle Kräuter sind heilkräftig ...).. Daher ist es heute so wichtig, sich um das Laboratorium zu kümmern und zu prüfen, auf was für ein Nahrungsergänzungsmittel getestet wird, ob jede Charge und jedes Kraut oder nur eine Stichprobe, wie viele Inhaltsstoffe und zusätzliche Bindemittel das Produkt enthält. sonst kann der Verbraucher leicht getäuscht und enttäuscht werden... (mehr Sicherheit und Qualität der Produkte TCM Herbs)

Wie Sie sehen, sind die Kräutertabletten und Getränke der Firma TCM Herbs quantitativ (Kräuterkonzentration 5:1, d.h. 1 Gramm Kräutertabletten entspricht 5 Gramm getrockneter Kräuter) und qualitativ (absolut konkurrenzloses Testen jeder Charge) mit das Beste, das man sich derzeit im Bereich der chinesischen Medizin (und der Naturmedizin allgemein) nur vorstellen und leisten kann!

Preis - 18,8

Pinyin E zhu
Botanisch Curcumae zedoarie
Pharmazeutisch Curcumae zedoariae rhizoma
Deutsch Zitwerwurzelstock
Enthalten in Kräutermischung – code: 040, 850
Pinyin Jiao gu lan
Botanisch Gynostemma pentaphyllum
Pharmazeutisch Gynostemmae folium
Deutsch Folium Gynostemae penthapholiatae
Enthalten in Kräutermischung – code: 850
detail