patièka

GEBURT DES PHÖNIX (009)
HUANG QIN WAN
Nahrungsergänzungsmittel

Video - Geburt des Phönix

Wirkung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Scheidet die Feuchtigkeit und die Hitze aus drei Feuerstätten SHI/RE SAN JIAO aus
  • Scheidet das Feuer HUO und heiße Toxine RE DU aus
  • Kühlt die Hitze im Blut RE XUE ab
  • Zieht das steigende Yang der Leber GAN YANG SHI zurück
  • Scheidet die Hitze der Gallenblase DAN RE aus
  • Befreit die unruhige Frucht von der Hitze RE im Schoß der Mutter

 

Hauptanwendungsgebiete aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Universales Entgiftungskraut für den modernen Menschen
  • Für alle akuten und chronischen Entzündungen
    • Hautentzündungen (Akne, Ekzeme, Rosazea,  Gürtelrose und Genitalherpes, Schuppenflechte, Furunkel, Karbunkel, Fisteln, Warzen...)
    • Lungenentzündungen (Bronchitis und Lungenentzündungen mit Abhusten von gelbem Schleim, Sarkoidose...)
    • Verdauungsentzündungen (Magen- und Darmentzündungen, akuter und chronischer Durchfall – Salmonella, Darmruhr, morbus Crohn, ulzeröse Kolitis, Geschwüre, Leber- und Gallenblasenentzündung, Helicobacter, Zöliakie…)
    • Harnentzündungen (Infektionen der Harnwege, Nieren- und Harnblasenentzündungen…)
    • Gynäkologische Ausflüsse, Entzündungen und Mykosen, Feigwarzen
  • Resistente Bakterienstämme (Staphylococcus aureus, Streptokokkus, Chlamydien, Borrelien…)
  • Lyme-Borreliose
  • Nahrungsmittelallergien, einschließlich Zöliakie
  • Erhöhtes Cholesterin und Blutfette
  • Bluthochdruck
  • Migräne
  • Nasenbluten, Blut im Stuhlgang, Blut im abgehusteten Schleim, Bluterbrechen
  • Unruhige Frucht im Schoß der Mutter, drohender Abort

Beschreibung nach der traditionellen chinesischen Medizin - Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: „Ein Bild ist mehr als Tausende Maler, ein Kraut ist mehr als Tausende Ärzte“, in diesem Fall gilt das in vielerlei Hinsicht. Das Kraut Huang qin deckt ein breites Spektrum an Beschwerden des modernen Menschen ab. Die heutige Zeit ist beschleunigt, hektisch, turbulent, wir essen schnell und auf Fast-Food-Weise. Lebensmittel sind genetisch verändert, konserviert, chemisch behandelt, aromatisiert, emulgiert, „gefärbt“ usw. und unsere Emotionen sind nicht gerade „cool“ (kalt). Wir äußern oder unterdrücken sie zu stark … Nach der TCM führt das alles zur Entstehung der sog. Innenhitze RE (und damit geht Hand in Hand auch die Feuchte SHI), die den modernen Menschen durch viele Zivilisationskrankheiten, Beschwerden und Erkrankungen quält und verzehrt. Ihre Skala ist umfangreich - von Nahrungsmittelallergien, Zöliakie, Hautkrankheiten (Akne, Ekzeme, Schuppenflechte), Bluthochdruck, Migräne, chronische Darmentzündungen mit Durchfall (morbus Crohn oder ulzeröse Kolitis), erhöhtes Cholesterin und Blutfette, chronische Bronchitis und Harninfektionen bis zu wiederholten Aborten bei Frauen. Dieses Produkt kann fast jeder Mensch zur sog. Reinigung des Körpers einnehmen, jeweils drei Monate im Herbst und drei Monate im Frühling. Es bewirkt eine universelle Reinigungskur des Organismus. Die einzige Kontraindikation ist laut TCM die sog. Innenkälte in der Milz und im Magen PI/WEI HAN XU, die sich durch Kälteempfindlichkeit, kalte Extremitäten, Appetitlosigkeit, ein blasses Gesicht, den bevorzugten Genuss warmer Getränke und durch einen dünnflüssigen wässrigen Stuhlgang äußert.

Analyse der Kräuter in der Mischung nach der traditionellen chinesischen Medizin - Dieses Kräuterpulver enthält nur ein einziges Kraut, das jedoch für den modernen Menschen umso wichtiger ist – Huang qin. Die Wurzel des Krauts, die als Arzneimittel dient, hat beim Anschnitt eine goldgelbe Farbe, deshalb lautet auch der chinesische Name in der Übersetzung „gelbes Gold oder Goldstück“. Das Kraut hat einen bitteren und zusammenziehenden Geschmack, es kühlt ab und scheidet die schädliche Hitze SHI/RE aus der Bahn der Lunge FEI, des Magens WEI, der Gallenblase DAN, des Dickdarms DA CHANG, des Herzens XIN, des Dünndarms XIAO CHANG und der Leber GAN aus. Es hat eine ähnliche Wirkung wie Aspirin. Es ernährt und verankert die Plazenta, beruhigt die Gebärmutter, stärkt die Energie der Frucht, macht die Frucht gesünder und verhindert einen Abort. Nach den letzten Forschungen dämpft es auch das Wachstum der kanzerogenen Geschwulstzellen (Krebszellen).

Laut TCM wirkt das Kraut in 9 Richtungen:

  1. Es kühlt die Hitze der Lunge FEI RE
  2. Es scheidet die Sommerhitze WEN BING – SHU WEN aus
  3. Es scheidet den heißen Wind der oberen Feuerstätte und der Haut SHANG JIAO FENG RE aus
  4. Es kühlt alle Typen der Hitze RE ab
  5. Es ernährt das ungenügende Yin YIN XU und zieht das steigende Yang YANG SHI nach der Geburt zurück
  6. Es bringt die stagnierende Energie Qi in der Brust QI ZHI zum Fließen
  7. Es löst den Schleim TAN im Bereich unter dem Zwerchfell auf
  8. Es kühlt die Hitze in der oberen Feuerstätte SHANG JIAO RE ab und scheidet die Feuchtigkeit in der Milz PI SHI aus
  9. Es beruhigt die Frucht im Schoß der Mutter

Das breite Spektrum der Wirkung beim Ausscheiden der schädlichen Hitze und Feuchtigkeit SHI/RE aus dem Organismus macht aus diesem Kraut das universelle Entgiftungskraut der Gegenwart, das fast für jeden Menschen geeignet ist. Die Wirkung des Krauts entwickelt laut jüngsten Untersuchungen einen Synergie- Effekt mit den Beta-Laktam-Antibiotika, wie Ampicilin, Amoxacilin, Cefotaxin u.a., wenn es durch seine Wirkung die Bildung resistenter Stämme des Staphylococcus Aureus verhindert.

Phönix ist ein sagenumwobener mythologischer Vogel, der bei seinem Tod verbrennt und aus der eigenen Asche wiedergeboren wird. Er ist das Symbol der Wiedergeburt. Er ist unauffindbar, denn die Orte, an denen er sich aufhält, sind geheimnisvoll und nicht zu entdecken. Seine Federn haben magische Eigenschaften und werden zur Herstellung von Latwerge verwendet (...) – das schreiben weise Bücher über den Phönix und die chinesischen weisen Bücher schreiben dann wieder etwas Ähnliches über das Kraut Huang qin. Im Jahre 1624 hat der Klassiker Bencaojing über dieses Kraut geschrieben: Das Goldstück hat entschlackenden Charakter, deshalb beseitigt es die Hitze, es hat einen bitteren Geschmack, deshalb beseitigt es die Feuchtigkeit, es ist Yin-artig und kühl, deshalb besiegt es die Hitze, und es schafft es also, sämtliche Hitze zu bewirtschaften. Mit sämtlicher Hitze sind die schädliche Hitze und die feuchte Hitze gemeint. Blutiger Stuhl und Ruhrdurchfälle sind generell Erkrankungen, bei denen Übermaß an feuchter Hitze entsteht. Wenn ihre Wurzel abgetrennt wird, heilen diese Erkrankungen selbst aus. Die Bitternis und die Kälte schaffen es, die feuchte Hitze zu beseitigen, deshalb wird der Dünndarm durchgängig und das Wasser fließt selbst ab –nachdem die Quelle gereinigt wurde, ist der Fluss sauber. Böse Geschwüre und Geschwülste bedeuten, dass im Blut Bitternis ist und dass es zur Stagnierung und zum Verknoten kommt. Deshalb bilden sich eitrige Schwellungen und Geschwüre. Wenn das Blut abgekühlt und die Bitternis beseitigt wird, heilen sie von selbst ab. Es ist das Hauptarzneimittel bei allen Krankheiten zwischen der Oberfläche und dem Inneren. Huang qin ist ein göttliches Arzneimittel für die Beruhigung der Frucht. Die Menschen halten es oft für kühl, und wagen deshalb nicht, es anzuwenden. Sie wissen jedoch nicht, dass es bei der Frucht gut ist, die Hitze zu reinigen und das Blut abzukühlen. Das Blut strömt dann nicht chaotisch und schafft es, die Frucht zu ernähren.

Dosierung- 5 Messbecher (1 Messbecher – 1 Gramm) 1x täglich morgens (Kinder ab 3 Jahren – 3 Messbecher 1x täglich am Morgen), die mit 2 dcl heißem Wasser übergossen und dann getrunken werden. Optimal ist die Zugabe dieses Pulver zum morgendlichen Getränk des chinesischen Weisen (Code 900), wodurch ein schmackhaftes, bittersüßes Getränk entsteht. In China wird bei akuten oder langfristigen Beschwerden eine 2 – 3 Mal größere Dosis eingenommen. Es kann auch gemeinsam mit Antibiotika eingenommen werden, und zwar sowohl im akuten, als auch im chronischen Stadium der Krankheit, sowie langfristig, wenn es der Zustand des Organismus erforderlich macht, z.B. über 3 Monate hinweg. Bei der sog. Entgiftungskur wird empfohlen, das Kraut zum Getränk der chinesischen Weisen (2 Messbecher) alljährlich jeweils drei Monate im Frühling (angefangen am Aschermittwoch) und drei Monate im Herbst (ab dem 15. August) zuzugeben.

Die Kräutermischung darf bei - Kälte in der Milz und im Magen PI/WEI HAN XU nicht eingenommen werden (aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin). Mehr über chinesische Begriffe hier.

Packung - 30g Kräuterprodukt im Pulver (100% natürlich ohne synthetischen Mitteln oder Bindemittel)

Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit der Produkte TCM Herbs®

Jeder Händler mit Nahrungsergänzungsmitteln gibt dasselbe an: Die Sicherheit, die Qualität und die Wirksamkeit unserer Produkte haben für uns absolute Priorität und wir widmen ihnen die maximale Aufmerksamkeit. Wie es jedoch in der Realität aussieht, versuchen wir unten zu erklären, sonst unterliegt  ein uneingeweihter Nutzer leicht der Überzeugung, dass er das Beste aus der Natur genießt... Es ist möglich, dass Ihnen die unten angegebenen Vorgänge bei der besseren Orientierung in diesem komplizierten Dschungel der Werbung, Halbwahrheiten und verschiedener Fake News helfen:

Woher stammen unsere Kräuter?

Unser einziger Lieferant ist die belgische Firma Medichin, die sämtliche Kräuter von der Firma Min Tong aus Taiwan importiert. Diese renommierte Firma wurde schon im Jahre 1938 gegründet und gehört in Taiwan zu den ältesten Firmen auf diesem Gebiet. Min Tong erzeugt durch das Kochen der Kräuter das pasteurisierte dem Kakao ähnliche Pulver. Die belgische Firma Medichin verarbeitet dann diese konzentrierten Kräuterpulver zu Kräutertabletten und Kräutergetränken (aus 5 g Rohkräutern wird 1 g Kräutertablette produziert). Der Hersteller macht darauf aufmerksam, dass jede Kräutercharge manchmal auch andere Farbe, anderen Geschmack oder anderen Duft haben kann, weil es sich um natürliche und keine genetisch veränderten Produkte handelt.

Jede Charge der einzelnen Kräuter (188 Arten) wird im akkreditierten Labor für Arzneimittel Phytax in Schlieren in der Schweiz getestet, und zwar auf die  Identifizierung von Kräuternauf Schwermetalle (Quecksilber, Kadmium, Blei, Arsen und Kupfer),  Bakterien (E. coli, Salmonellen),  auf Pilze und Hefen (Aflatoxine B1 und Gesamtaflatoxine) und  auf 511 Pestizide (Organochlor-, Organophosphor-, Pyrethroid-, Stickstoff- und andere Pestizide).  Alle unsere Produkte werden weiter in der Tschechischen Republik von der Staatlichen Landwirtschafts- und Lebensmittelinspektion (SZPI) regelmäßig kontrolliert, welche die Proben für Schwermetalle, Bakterien und Pilze (jedoch nicht für Pestizide…) entnimmt.

Wir importieren keine rohen oder getrockneten Kräuter im Einzelnen, sondern nur konzentrierte Pulverkräuterextrakte, und zwar aus einem einzigen einfachen Grund - bei getrockneten und rohen Kräutern kann man NIEMALS 100% (auch wenn sie im Vakuum verpackt sind) sicherstellen, dass sie beim Import nicht durch Mikropilze kontaminiert werden, deshalb müssen sie mit Schwefel oder Pestiziden im Voraus „ ordentlich behandelt werden“. Unsere sämtlichen Kräuter  werden nicht ionisiert, sie enthalten weder Gluten (außer bei Code 025 und 113) noch Aristolochiasäure (mehr HIER).

 

Kein Labor ist wie ein anderes Labor!

Die Information, die möglich nur wenige kennen, ist die Tatsache, dass es absolut abweichende Kriterien für das Testen der Nahrungsmittelergänzungen und für das Testen der Arzneimittel  gibt – selbstverständlich, dass das Testen der Nahrungsmittelergänzungen auf die Anwesenheit der Schadstoffe komplett auf einem ganz niedrigeren Niveau (sowohl hinsichtlich der Qualität, als auch der Quantität) ist, als es bei den Arzneimitteln ist… Jeder Händler (mindestens 10 von 9 J) der Nahrungsergänzungsmittel behauptet, dass seine Qualität die beste ist – es genügt nur, die Details intensiver zu untersuchen, sich von gefälligen Reden nicht beeindrucken zu lassen, sonst kann der Konsument leicht betrogen und enttäuscht werden. Den Unterschied zwischen den Labors können Sie unten in der Tabelle sehen:


 

 

Zertifiziertes Labor für Nahrungsergänzungsmittel

Zertifiziertes Labor für Arzneimittel
(hier werden alle Produkte TCM Herbs getestet)

IDENTIFIZIERUNG DER KRÄUTER

NEIN

JA

SCHWERMETALLE

Kupfer

JA

JA

Kadmium

JA

JA

Quecksilber

JA

JA

Arsen

NEIN

JA

PESTIZIDE

Gesamtmenge der Pestizide

Nur 330 Arten

Mindestens 511 Arten

SCHIMMEL UND HEFEPILZE

Aflatoxin B1

NEIN

JA

Aflatoxine insgesamt

NEIN

JA

BAKTERIEN

Escherichia coli

JA

JA

Salmonella

JA

JA

Die Kräutertabletten und Kräutergetränke von TCM Herbs gehören sowohl hinsichtlich der Qualität, als auch der Menge der Kräuter und insbesondere hinsichtlich der absolut beispiellosen Prüfung jeder Charge (u. a. für 511 Arten von Pestiziden) zu dem Besten, was wir uns heute im Bereich der chinesischen Medizin vorstellen und uns verwöhnen lassen können.

Preis - 15,90

Pinyin Huang qin
Botanisch Scutellaria baicalensis
Pharmazeutisch Scutellariae baicalensis radix
Deutsch Baikal-Helmkrautwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 009, 010, 012, 014, 017, 019, 020, 021, 030, 031, 032, 055, 060, 112, 113
detail