patièka

TROPFEN VOM WALDBRÜNNLEIN® (060)
XIAO CHAI HU WAN mod.
Nahrungsergänzungsmittel

Video - Tropfen vom Waldbrünnlein

Wirkung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Harmonisiert SHAO YANG
  • Schließt die Außenkälte oder den Außenwind und zugleich auch die Innenhitze von der Bahn der Gallenblase und der drei Feuerstellen aus

 

Hauptanwendungsgebiete aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Akute fieberhafte Erkrankungen aus äußeren Affektionen - Grippe, Bronchitis - und Lungenentzündung, akute und chronische Mittelohrentzündungen, besonders bei Kindern (auch präventiv), wiederholte Anginen, bei denen die Entnahme der Halsmandeln droht, akutes Drüsenfieber, Zustände nach Drüsenfieber, Ohrspeicheldrüsenentzündungen, epidemischer Mumps, Konjunktivitis, vergrößerte Schilddrüse, Fieber unbekannter Ursache, Fieber bei der Menstruation, Fieber nach der Geburt
  • Verdauungsprobleme: Gallenblasenentzündung, akute Virenleberentzündung, Magenentzündung infolge Reflux von Galle, Nierenentzündung, Nierenkoliken, akute Pankreatitis
  • interkostale Nervenentzündung (interkostale Neuralgie)
  • Akute Durchfälle bei Kindern oder umgekehrt langfristige chronische Verstopfung bei Erwachsenen
  • Malaria, wechselndes Fieber mit Schüttelfrost, akutes rheumatisches Fieber
  • Gynäkologische Probleme – gynäkologische Entzündungen, Ausfluss, Zysten des Eierstocks, Zysten in der Brust, schmerzhafte Menstruation, verzögerte oder ausbleibende Menstruation
  • Harnstörungen - Entzündung der Blase oder Harnwege, Prostata-Beschwerden
  • Beschwerden des Nervensystems - Schlaflosigkeit, Angst,  Kopfschmerzen, Migräne, Bluthochdruck, Herzklopfen, Neuralgien (Nervenschmerzen (wie Intercostalnerven Entzündung)
  • Autoimmunerkrankungen (rheumatische Erkrankungen, Psoriasis, Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, Lupus, Typ-I-Diabetes, Multiple Sklerose, Sarkoidose, Autoimmunthyreoiditis Hashimoto etc.).
  • Chronische und wiederkehrende Entzündungen (z.B. Chlamydieninfektionen, Nagelpilze, etc.)
    periodisch wiederkehrende Beschwerden und bei Erkrankungen wie Bronchialasthma, allergische Rhinitis, Angina pectoris, Epilepsie, prämenstruelles Syndrom, Ekzem um die Ohren

 

Beschreibung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin – Das ist eine der am häufigsten eingenommenen Kräutermischungen in der traditionellen chinesischen Medizin. Kein Wunder -  der Angriff von äußerer Kälte oder äußerem Wind auf das Terrain der Innenhitze ist eine der häufigsten Ursachen der Krankheit und nicht nur im alten China, sondern es ist auch heute aktuell, wenn jeder von uns das Übermaß der sog. Innenhitze RE in sich hat. Nach der TCM handelt es sich um die Hitze in der Bahn der Gallenblase und der drei Feuerstellen, in die die Außenkälte HAN oder der Wind FENG geraten, und sie wirken hier wortgetreu wie ein Elefant im Porzellanladen. Wir stellen uns eine gut geheizte Hütte (Innenhitze) in Sibirien vor, wo es extrem friert (Außenkälte). In unserem Fall kommt es zum Öffnen der Tür oder der Fenster (Ermöglichung des Eindringens der Kälte), die das durchwärmte Zimmer wortgetreu anzieht und in vollen Zügen absorbiert (nach den physikalischen Gesetzen über den Ausgleich der Temperaturunterschiede). Der Schadstoff ist „halb außen, halb innen“ und nicht einfach zu behandeln, denn der Zustand ist weder schwarz, noch weiß… Der Zustand, wenn der Schadstoff die ersten Außenschichten angreift, wird nämlich durch Schwitzen, also durch die Erwärmung und durch das Öffnen der Hautporen behandelt! Bei den das Schwitzen hervorrufenden Medikamenten, und zwar bei chemischen (z.B. Paracetamol), sowie bei den chinesischen (z.B. Pass des Windbergs (004) oder Kühle des Morgennebels (002)), beseitigen wir zwar (mindestens teilweise) die Außenkälte oder den Wind, aber wir erhöhen dadurch die Innenhitze. Umgekehrt ist der Zustand, wenn sich der Schadstoff in die tieferen Schichten absetzt, durch die Abkühlung des Inneren und durch die Ausscheidung des Schadstoffs von unten, also durch Urin und den Stuhl zu behandeln. Im Falle der abkühlenden Medikamente, und zwar wieder der chemischen (z.B. Antibiotika, Chemotherapeutika, Kortikoide, Analgetika), als auch der chinesischen Medikamente (z.B. Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012) oder Abkühlung des heißen Herds (013)) unterdrücken wir die, aber wir schieben die schädliche Kälte oder den Wind mehr in die Tiefe, in weitere tiefere Schichten, wo sie sich wohl wohlfühlt und wo sie auf ihre Gelegenheit wartet, die zweifellos kommt.  Die Folgen und der Verlauf der Krankheit können später heimtückischer und ernster sein und sie sind häufig die Ursache für die Entstehung von chronischen Erkrankungen – z.B. Autoimmunerkrankungen (rheumatische Erkrankungen,  Schuppenflechte, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Lupus erytematodes, Diabetes Typ 1, Sklerodermie, Sjoegren-Syndrom, multiple Sklerose, Bechterev, Addison, Hashimoto-Thyreiditis, Sarkoidose, aber auch Hypertonie, verschiedene Allergien, Asthma, Ekzeme, Nagelpilz, Erysipel, chronische und sich wiederholende Entzündungen u. ä.). Nur selten nehmen wir wahr, dass der Beginn aller dieser schwer heilbaren Krankheiten der Angriff von der Außenkälte war, der sich auf das Terrain der Innenhitze gesetzt hat und nicht vollständig (nach den Regeln der TCM) abgeschlossen wurde, sondern im Gegenteil „nach innen“ gedrückt. Deshalb ist diese Mischung und die rechtzeitige Identifizierung des Krankheitsstadiums nach der TCM so wichtig. Der Angriff von der Außenkälte ist nach der TCM in 6 Stadien eingeteilt, durch die „die Außenkälte allmählich eindringt und die Schichten verletzt“ und so auch verschiedene Symptome und Krankheiten verursacht.

Angriff von der Außenkälte und von dem Wind FENG HAN in 6 Schichten

Schicht

Hauptsymptome

Behandlung

1. Schicht TAI YANG
(Dünndarm und Harnblase) 

Kälteempfindlichkeit oder häufigeres Urinieren

Pass des Windbergs (004) + grüner Tee oder Tee aus Zimt und frischem Ingwer

2. Schicht YANG MING
(Dickdarm und Magen)

Fieber oder Erbrechen

Kühle des Morgennebels (002) + dünnflüssige Hirsebreiabkochung

3. Schicht SHAO YANG
(Gallenblase und drei Feuerstellen)

Wechsel von Fieber und Schüttelfrost oder Schmerzen unter den Rippen und auf der Brust, oder bitterer Geschmack

Tropfen vom Waldbrünnlein (060)

4. Schicht TAI YIN
(Lungen und Milz)

Durchfall oder Blähungen

Abkühlung des heißen Herds (013) + Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

5. Schicht SHAO YIN
(Herz und Nieren)

Müdigkeit oder fadenförmiger schwacher Puls

Krankenhaus

6. Schicht JUE YIN
(Leber und Herzbeutel)

gewöhnlich Tod

 

In unserem Fall interessiert uns die 3. Schicht SHAO YANG (Bahn der Gallenblasse und drei Feuerstellen), wo drei Gruppen von Symptomen am häufigsten auftreten: 1. die Hälfte der Affektionen zeichnet sich durch den Wechsel des Fiebers und des Schüttelfrosts, durch das Gefühl der Fülle unter den Rippen, in Hüften und auf der Brust, durch Körperschmerzen, durch Schwierigkeit beim Drehen des Rumpfs und durch  erschwerte Atmung aus (unfähig, tief zu atmen), 2. die Hälfte der inneren Verletzungen zeichnet sich durch Hitze aus, die nach oben steigt, also durch den bitteren oder auch sauren Geschmack im Mund, durch die Trockenheit im Hals, durch verschwommenes Sehen, durch gelbes Augensekret, Schwindel und Gereiztheit. 3. die Gallenblase, die den Magen angreift, kommt durch Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen und durch die Appetitlosigkeit zum Ausdruck. Während der Menses, wenn das „Haus des Blutes“ (Gebärmutter und die damit verbundenen Bahnen) sehr anfällig und für den Eintritt der äußeren Kälte offen ist, kann jede Grippe, Verkühlung, Erkältung oder Behandlung mit kühlen Medikamenten (z.B. Antibiotika) oder nach der Entbindung während des Wochenbetts die obigen Symptome einschließlich der Schmerzen im Unterleib hervorrufen. Nach der TCM sollte jede Frau in der Zeit der Menses Kälte strikt vermeiden und im Falle der schon eingedrungenen Kälte und Erkältung kein anderes „lebendes Wasser“ als  diese Kräutermischung Tropfen vom Waldbrünnlein einnehmen. Die ersten 3 Schichten sind externe die weiteren 3 Schichten sind innere Schichten. Wie wir sehen können, ist „unsere“ 3. Schicht SHAO YANG irgendwo an der imaginären Schnittstelle zwischen dem Außen und dem Innen und hier wird im Grundsatz „gebrochen“ und über den weiteren Fortgang des Schadstoffs – also „über alles“ – entschieden. Jedoch wir sind diejenigen, die das beeinflussen und über uns entscheiden können, aber nicht ohne uns – es hängt allein von uns ab... Diese harmonisierende Kräutermischung Tropfen vom Waldbrünnlein stärkt die innere Energie des Körpers (Immunität) und schwächt zugleich den Außenschadstoff (Infektion), der sich bemüht, tiefer in den Körper einzudringen und sich dort einzulagern. Es ist nicht nötig zu betonen, dass für deren Indikation manchmal nur 1 (in Worten eins!) von den oben angegebenen und stark betonten Symptomen genügt!

Zusammenfassung aus der Sicht von Traditionelle Chinesische Medizin – Das kaiserliche Kraut in der Mischung ist Chai hu. Es ist das wirksamste Kraut für die Verdrängung des Schadstoffs aus der Schicht SHAO YANG, der sich halb zwischen der Oberfläche und dem Inneren eingelagert hat, es hebt weiter auch Jang und beseitigt die Stagnation der Energie Qi. Wenn es mit dem Minister Huang qin kombiniert wird, der die Wärme aus der Leber und aus der Gallenblase drainiert, beseitigen sie kraftvoll den Schadstoff aus SHAO YANG und befreien die Hitze (und Krankheiten) aus dieser Schicht, damit die schädliche Hitze nicht tiefer gelangen kann. Der Assistent Zhi ban xia hilft, den Schleim in der mittleren Feuerstelle zu erwärmen und umzuwandeln. In Kombination mit dem weiteren Assistenten Sheng jiang, der den Magen harmonisiert, harmonisieren die beiden gemeinsam die mittlere Feuerstelle, ziehen die gegenläufige Energie Qi ab, stoppen das Erbrechen und beseitigen die Übelkeit. Der weitere Assistent Dang shen unterstützt gemeinsam mit Zhi gan cao die Energie Qi und sie wirken vorbeugend gegen das Eindringen des Außenschadstoffs. Da zao hilft den vorherigen 2 Assistenten die Energie Qi zu unterstützen. Die letzten 4 Kräuter harmonisieren ebenfalls die Nahrungs- und Schutzschichten.

Dosierung - 3x täglich 4 Tabletten, Kinder ab 3 Jahren 3x täglich 2 Tabletten. Die Kräuter werden in China allgemein so genutzt, dass Kinder bis zum 4. Lebensjahr 1/4 der Dosis für Erwachsene, d.h. 3 x 1 – 2 Tbl., Kinder von 5 bis zu 12 Jahren 1/2 von Dosis für Erwachsene, d.h. 3x2 – 4 Tbl. und Erwachsene dann 3 x 4 – 8 Tbl. pro Tag einnehmen. Ansonsten wird die Dosis in China im akuten Stadium der Beschwerden und je nach der Intensität der Beschwerden auf 2 - 3 x der Tagesdosis erhöht, nach der Verbesserung der Beschwerden wird sie wieder herabgesetzt - alles ist immer individuell! Im Falle, wenn man eine Dosis auslässt oder vergisst, kann man die folgende Dosis in der doppelter Menge einnehmen (z.B. bei der Unterlassung der Frühdosis von 4 Tabletten kann man zu Mittag 8 Tabletten einnehmen, sowie auch anstatt 3x pro Tag je 4 Tabletten kann man 2x6 Tabletten morgens und abends einnehmen u. Ä.). Die Tabletten sollten am besten 15 Minuten vor dem Essen oder 30 Minuten nach dem Essen eingenommen werden (Tabletten müssen nicht auf nüchternen Magen eingenommen werden!), und das ist in unterschiedlicher Weise möglich:

  1. Die ganzen Tabletten einfach schlucken und mit Wasser hinunterspülen.
  2. Die Tabletten im Glas mit 2 dl heißes Wasser aufgießen, mischen und warm trinken (ähnlich wie bitteren Kaffee, aber auch hier mit dem Kräutersatz). Diese Art der Anwendung ist am wirksamsten.
  3. Für einige Kinder hat sich auch folgendes Verfahren bewährt: Wir zerdrücken die Tabletten zu Pulver, geben es in den Tee, den wir z.B. mit Sladìnka oder Sladovit (Gerstenmalz aus Reformhäusern) süßen, oder können es auch in die Suppe oder in ein anderes Gericht geben, damit die zumeist bitteren Tabletten für die Kinder genießbar sind.
  4. Im Falle chronischer Beschwerden oder der langfristigen Einnahme der Kräutertabletten können wir ferner wie folgt vorgehen: sämtliche Tabletten, deren Einnahme während des Tages empfohlen wird (z.B. 3 x 2 Tabletten pro Tag von 2 verschiedenen Produkten = 12 Tabletten insgesamt), lässt man alle auf einmal im morgendlichen Getränk der chinesischen Weisen – Code 900 zergehen, indem man sorgfältig umrührt, damit wir alles trinken und unten kein „Satz“ zurückbleibt. Darüber hinaus ist dieses Frühstück auch wohlschmeckender und leckerer.
  5. Ideal ist auch, alle Kräutertabletten in der Tagesdosis (üblich 12 und mehr Tabletten) in ca. 0,5 l heißes Wasser aufzulösen und dieses lauwarme Getränk während des ganzen Tages als Kaffee, in diesem Fall unabhängig vom Essen (am besten aus einer Thermosflasche) in kleinen Schlucken zu trinken. Vor dem Genuss des Getränks ist es jedoch notwendig, die Thermosflasche zu schütteln!

Bei Kindern mit rezidivierenden Infektionen der Angina (auch mit den chronischen Pfropfen, die zur Beseitigung indiziert sind) oder der wiederholten Mittelohrentzündungen bewährt sich die vorbeugende, saisonale Verabreichung (von Herbst bis zum Frühling) - also von September bis Ende April, und zwar in der üblichen Dosierung, nur im akuten Stadium ist es geboten, die Dosis zu erhöhen.

Es passiert häufig, dass bei der Einnahme dieser Kräutermischung die vorherigen durchgemachten Beschwerden, z.B. Halsschmerzen, Fieber, Ekzem u. ä. für kurze Zeit wieder auftreten. Der Grund dafür ist, dass diese Mischung die alten und unterdrückten Symptome der Krankheiten sozusagen reinigt, die dank der Mischung ähnlich wie ein Kaninchen aus dem Hut hervor gezogen werden... In diesem Falle unterbrechen Sie die Einnahme nicht und es wird dringend empfohlen, „die Nerven zu behalten“ und sich nicht erschrecken zu lassen, denn diese Beschwerden verschwinden innerhalb von 2 – 3 Tagen üblich ganz von selbst. Es ist eine positive Reaktion und zeugt von der wirksamen Reinigung des verstopften Organismus!

Empfohlene Kombinationen dieser Rezeptur mit anderen

Diagnose Therapie
Allergische saisonale Rhinitis Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Auflösen einer Drachenhöhle (Code 007)
Angina Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)
Angina pektoris Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Edles der Lotusblüte (Code 042) oder Befestigung des Abbruchufers  (Code 041)
Lungenasthma Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Echo des Himalaya (Code 032)
Morbus Bechterew Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Abkühlen der glühenden Lava (Code 202)
Schmerzen zwischen den Schulterblättern Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Thron der kaiserlichen Gnade (Code 017)
Diabetes Typ 1 Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Süsse Früchte des Yunnan (Code 190)
Depression, Angst, Beklemmung Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Fallen eines Steins vom Herzen (Code 081)
Akuter Durchfall bei Kindern Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Säbel des kleinen Samuraj (Code 101)
Ekzem um die Ohren, akut oder chronisch Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Pille des Enzian (Code 014)
Epilepsie Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Lockerung der angespannten Sehne (Code 112)
Gastro-ösophagealer Reflux Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Erneuerung der Verbrannten Erde (Code 015)
Hashimoto thyreoiditis, Autoimmunkrankheit der Schilddrüse Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Beruhigung der gekräuselten Oberfläche (Code 062)
Chlamydieninfektionen
(Lunge, gynäkologisch)
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

Chronische Verstopfung bei Erwachsenen
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Auffüllen des  ausgetrockneten Flußbetts (Code 091)

Grippe
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Kühle des Morgennebels (Code 002)

Schuppenflechte
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Streicheln eines Pandabärchens (Code 115)

Migräne
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Pille des Enzian (Code 014)

Mykoplasma-Infektionen der Atemwege
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

Schlaflosigkeit
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Freude des sich einstellenden Schlafes (Code 127)

Nagelpilzerkrankungen
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

Prämenstruelles Syndrom
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Beruhigung der gekräuselten Oberfläche (Code 062)

Prostata-Beschwerden
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Wasserfall aus der Blauen Lagune (Code 108)

Rheumatische Arthritis
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Abkühlen der glühenden Lava (Code 202)

Schnupfen (akut und chronisch)
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)

Auflösen einer Drachenhöhle (Code 007)

Tinnitus (Pfeifen in den Ohren), verursacht durch Erkältung oder Infektion der oberen Atemwege
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

Ulcuserkrankung
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Beruhigung des Windsturms (Code 064)

Entzündung der Halslymphknoten
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geschmeidigkeit des Schwanenhalses  (Code 037)

Entzündung der Lymphknoten (Leistengegend oder Achsel)
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Baldachingemach (Code 036)

Entzündung der Harnblase und der Harnwege
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)

Klärung des dunklen Tümpels (Code 102)

Entzündung der Nasennebenhöhlen

Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)

Klärung des dunklen Tümpels (Code 102)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

Lungenentzündung
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Duft des Kiefernhains (Code 031) oder Echo des Himalaya (Code 032)

Entzündung der Brust
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

Bronchitis mit feuchtem Husten
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Duft des Kiefernhains  (Code 031)
Bronchitis - mit trockenem Husten
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)

Echo des Himalaya (Code 032)

Entzündung der Bauchspeicheldrüse
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Festmahl der fünf Geschmacksrichtungen (Code 105)

Konjunktivitis
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)

Brechlichkeit des gerollten Blattes (Code 003)

Schilddrüsenentzündung
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geschmeidigkeit des Schwanenhalses (Code 037)

Gallenblasenentzündung
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Pille des Enzian (Code 014)

Nervenentzündung (Neuralgie)
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)

Abkühlung des heißen Herds (Code 013)

Mittelohrentzündung (Otitis media)
Tropfen vom Waldbrünnlein (Code 060)
+
Geburt des Phönix (Code 009) oder Schatten des Brokatvorhangs (Code 012)

Diese Kräutermischung darf nicht eingenommen werden (aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin) bei - Mangel an Yin YIN XU, Feuer der Leber GAN HUO, Aufstieg vom Leber-Yang GAN YANG SHI (Hypertonie oder Zahnfleischbluten), d.h. Zustand des Überflusses oben und des Mangels unten. Mehr über die chinesischen Begriffe hier.

Packung: 100 Tabletten /30g (100% natürlich, das Bindemittel ist natürliche Mikrozellulose max. 1%. Aus konzentrierten Kräutern hergestellt im Verhältnis von 5 : 1, das heißt, dass 5 g getrocknete Kräuter für 1 g Granulat benötigt wurden).

Jede Charge der Kräuter unserer Produkte wird im Labor Phytax Laboratory im Schweizer Schlieren getestet. Und zwar auf Kräuteridentität, Schwermetalle (Quecksilber, Kadmium, Blei, Arsen und Kupfer), Bakterien (E.Coli, Salmonellen, Gesamtzahl der Bakterien), Schimmel, Keimpilze und Aphlatoxine. Bei allen Kräutertabletten und Getränken unserer Gesellschaft TCM Herbs, wird darüber hinaus jede Kräutercharge unter anderem auch auf 511 Arten von Pestiziden (4 Gruppen) getestet, da Pestizide zur Zeit ein Weltproblem, insbesondere bei Produkten aus der sog. Dritten Welt, sind. Oft geschieht es, dass die Kunden, in der Überzeugung, dass sie Kräuterpräparate einnehmen, im Gegenteil durch weitere unerwünschte „Chemikalien“ geschädigt werden. Sämtliche Dokumente zur Untersuchung finden Sie im Artikel Sicherheit der Produkte TCM Herbs - siehe Beispiel einer solchen Laboruntersuchung auf Schwermetalle, Bakterien, Schimmel und Pestizide. Kräutertees (Kode 822, 844, 850, 888, 900) und pulverisierte Kräuterprodukte (Kode 009, 198, 199, 200) sind ohne Konservierungsmittel, chemische Beimischungen oder Hilfsstoffe. Kräutertabletten enthalten als einziges Bindemittel natürliche Zellulose (in einer Dosierung bis maximal 1%). Alle unsere Kräuter sind sortenrein, enthalten kein Gluten (außer Kode 015 und 113) und auch keine Aristolochiasäure. Der Hersteller macht darauf aufmerksam, dass Farbe, Geschmack oder Duft der einzelnen Kräuterchargen variieren können (weil es sich um natürliche und keine genetisch veränderten Produkte handelt). Sie haben jedoch immer die gleiche Wirkung.

Labor ist nicht Labor

Nur wenige Leute wissen, dass es einen großen Unterschied zwischen einem zertifizierten Labor für Nahrungsergänzungsmittel (einschließlich Kräutern) und einem zertifizierten Medizinlabor gibt. Das Labor für Nahrungsergänzungsmittel hat die Aufgabe, nur das Vorhandensein von Schwermetallen, Pilzen und Bakterien zu überprüfen - es schreibt jedoch keinen Pestizidgehalt vor. Ein zertifiziertes Labor für Pharmazeutika identifiziert auch einzelne Kräuter und testet insbesondere das gesamte Pestizidspektrum. Solche Laboratorien sind nur wenige in der EU, und der Preis für ihre Dienstleistungen  ist dementsprechend (mehr NICHT alle Kräuter sind heilkräftig ...).. Daher ist es heute so wichtig, sich um das Laboratorium zu kümmern und zu prüfen, auf was für ein Nahrungsergänzungsmittel getestet wird, ob jede Charge und jedes Kraut oder nur eine Stichprobe, wie viele Inhaltsstoffe und zusätzliche Bindemittel das Produkt enthält. sonst kann der Verbraucher leicht getäuscht und enttäuscht werden... (mehr Sicherheit und Qualität der Produkte TCM Herbs)

Wie Sie sehen, sind die Kräutertabletten und Getränke der Firma TCM Herbs quantitativ (Kräuterkonzentration 5:1, d.h. 1 Gramm Kräutertabletten entspricht 5 Gramm getrockneter Kräuter) und qualitativ (absolut konkurrenzloses Testen jeder Charge) mit das Beste, das man sich derzeit im Bereich der chinesischen Medizin (und der Naturmedizin allgemein) nur vorstellen und leisten kann!

Preis - 15,9

Pinyin Da zao
Botanisch Ziziphus jujuba
Pharmazeutisch Zyziphi jujubae fructus
Deutsch Jujubenfrüchte, Dattelfrüchte
Enthalten in Kräutermischung – code: 034, 036, 060, 073, 101, 192
Pinyin Zhi gan cao
Botanisch Glycyrrhiza uralensis
Pharmazeutisch Glycyrrhizae radix preparata
Deutsch In Honig gebratene Ural-Süßholzwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 003, 004, 007, 010, 014, 016, 019, 021, 030, 032, 033, 036, 037, 038, 039, 041, 053, 054, 056, 060, 061, 062, 063, 064, 066, 073, 101, 102, 105, 113, 115, 119, 127, 131, 152, 190, 191, 192, 199, 200, 201, 203, 204
Pinyin Dang shen
Botanisch Codonopsis pilosula
Pharmazeutisch Codonopsis pilosulae radix
Deutsch Glockenwindenwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 022, 056, 060, 073, 105, 121, 152, 153, 190, 191, 192, 201
Pinyin Sheng jiang
Botanisch Zingiber officinale
Pharmazeutisch Zingiberis officinalis rhizoma
Deutsch Frische Ingwerwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 004, 031, 034, 053, 060, 061, 062, 073, 081, 101, 152, 204
Pinyin Zhi ban xia
Botanisch Pinellia ternata
Pharmazeutisch Pinellia ternatae rhizoma
Deutsch Vorbehandelte Pinellia-Knoten
Enthalten in Kräutermischung – code: 025, 031, 032, 034, 036, 038, 039, 053, 060, 066, 073, 081, 101, 202
Pinyin Huang qin
Botanisch Scutellaria baicalensis
Pharmazeutisch Scutellariae baicalensis radix
Deutsch Baikal-Helmkrautwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 009, 010, 012, 014, 017, 019, 020, 021, 030, 031, 032, 055, 060, 112, 113
Pinyin Chai hu
Botanisch Bupleurum scorzoneraefolium
Pharmazeutisch Bupleuri radix
Deutsch Chinesische Hasenohrwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 010, 014, 020, 025, 041, 060, 061, 062, 063, 064, 066, 073, 152, 182, 184
detail