patièka

STREICHELN EINES PANDABÄRCHENS® (115)
XIN/XUE RE FENG WAN mod.
Nahrungsergänzungsmittel

Video - Streicheln eines Pandabärchens

Wirkung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Scheidet den Außenwind FENG XIE aus und lindert den Juckreiz
  • Verringert die Hitze im Blut RE XUE und ernährt YIN
  • Verringert die Hitze im Herzen XIN RE und beruhigt den Geist SHEN
  • Beseitigt die schädliche Hitze RE und den Wind FENG RE aus der Schicht WEI, QI und XUE


Hauptanwendungsgebiete aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Chronische trockene und juckende Ekzeme
  • Schuppenflechte
  • Atopische juckende Kinderekzeme

Beschreibung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin - Es handelt sich um eine vollständig neue, jedoch sehr bewährte Kräutermischung, die aufgrund der Erfahrungen der letzten 30 Jahre der Behandlung der jetzigen Ekzeme mit Hilfe der TCM zusammengestellt wurde. Es ist die grundlegendste und gewissermaßen auch die universellste Kräutermischung für trockene chronische Ekzeme, die meistens jucken und die in unserer Zeit und Zivilisation über die Maßen auftreten. In der Regel gibt es mehrere, parallel wirkende Ursachen dieser Hautbeschwerden – angeborene Insuffizienz oder Dispositionen + Ernährung + Emotionen + z. B. frühe oder übermäßige Impfung, Elektrosmog u. Ä. (mehr hierzu im Kapitel Hautbeschwerden). Diese Mischung kann mit anderen Kräutermischungen geeignet kombiniert und ergänzt werden, u. a. bei übermäßigem Juckreiz kann man die Kräutermischung Stille des Klausners Chang (Code 114), bei übermäßiger Hitze und Unruhe Zähmung eines Warmblüters (Code 018), bei feuchten nässenden Ekzemen Hauch des Seidenfächers (Code 113), bei Ekzemen mit klebriger gelber Nässe dann Abstreifen der Schlangenhaut (019) oder Fünferlei Löschen des Vulkans (011) u. Ä. hinzugeben. Hier hängt es bereits nur von Ihrem Können und von Ihrer Kreativität ab.
Möge das Streicheln eines Pandabärchens Sie wirklich streicheln und alles so harmonisieren, dass das Ekzem in die ewigen Jagdgründe eingeht!

Zusammenfassung aus der Sicht von Traditionelle Chinesische Medizin - Die Kräuter in der Mischung sind in 3 Gruppen gegliedert:

Die erste Gruppe der Kräuter, die am wichtigsten ist, denn sie greift in die tiefste 4. Schicht der Hitze in unserem Organismus, also in die Schicht des Blutes RE XUE ein, bilden Kräuter wie Chi shao. Dieses Kraut reduziert die Hitze im Blut RE XUE und läutert das Blut von Ekzemen und Hautausschlägen, ebenso wie Mu dan pi obendrein bringt es noch das Blut in Schwung und zerstreut die aus der Hitze entstandenen Blutklumpen. Bai xian pi verringert ebenfalls die Hitze RE XUE, scheidet das heiße Toxin RE DU aus, trocknet die Hitze SHI aus und unterdrückt den Juckreiz, sodass es auch bei den heißen und feuchten juckenden Ekzemen geeignet ist. Ähnlich auch Deng xin cao das die Feuchtigkeit SHI durch das Harnen abführt, und zwar vom Dünndarm und vom Herzen. Zugleich verringert es auch die Hitze im Herzen XIN RE, wodurch es den Geist beruhigt. Jin yin hua reduziert die Hitze RE, scheidet das heiße Toxin RE DU aus und beseitigt den heißen Wind FENG RE.

Die zweite Gruppe der Kräuter verringert die Hitze in der Schicht Qi, also in der 2. Schicht der Hitze RE QI, vor allem die Hitze und das Emotionsfeuer in der Bahn des Herzens RE/HUO XIN, wodurch diese Kräuter zugleich den Geist beruhigen und die Emotionen abbauen. Dazu gehört auch Shu di huang, das die Hitze RE verringert und  YIN ernährt, was wir uns etwa so vorstellen können, als ob wir mittels dieses Krauts in unserem Organismus, der in diesem Falle einen „überhitzten Motor“ darstellt, seine Temperatur herabsetzen und darin das adäquate Öl, also YIN nachfüllen. Es beseitigt ebenfalls auch das heiße Toxin RE DU und löst die Ansammlungen auf, läutert somit das Blut. Dan zhu ye reduziert die Hitze, vor allem im Herzen RE XIN, wodurch die Gereiztheit gemindert wird. Ma chi xian kühlt das Blut ab, beseitigt die Hitze und heiße Toxine RE DU bei Hautausschlägen und Geschwüren. Zhi gan cao verringert die Hitze ab und beseitigt heiße Toxine RE DU bei Hautbeschwerden und harmonisiert insgesamt die Wirkung aller Kräuter in der Mischung.

Die dritte Gruppe bilden die Kräuter, die die Hitze RE in der, an der Oberfläche liegenden 1. Schutzschicht WEI herabsetzen und hier den schädlichen Wind FENG eliminieren, der nach der chinesischen Medizin auch eine der Hauptursachen des Juckreizes ist. Zu diesen Kräutern gehört Fang feng welches als Hauptkraut für das Eliminieren des schädlichen Oberflächenwindes  FENG im Organismus erachtet wird. Seine Fähigkeit, den Juckreiz bei Ekzemen und entzündlichen Hautauschlägen zu mildern, wird in Kombination mit dem nächsten Kraut Jing jie noch vergrößert, das neben dem Eliminieren des Winds FENG auch verschiedene Haut- und eitrige Geschwüre heilt. Das letzte Kraut ist Bai ji li, das einen scharfen und bitteren Geschmack und einen ausgeglichenen Charakter hat, eliminiert den Oberflächenwind FENG BIAO und hemmt zugleich den inneren Wind der Leber FENG NEI, da es  die Leber harmonisiert,  YANG in der Leber reduziert, die Hitze der Leber GAN RE mindert und die Stagnation Qi in der Leber GAN QI ZHI beseitigt.

Beschreibung aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin - Mangel an Hitze RE und in der Schwangerschaft.

Dosierung - 3x täglich 4 Tabletten, Kinder ab 3 Jahren 3x täglich 2 Tabletten. Die Kräuter werden in China allgemein so genutzt, dass Kinder bis zum 4. Lebensjahr 1/4 der Dosis für Erwachsene, d.h. 3 x 1 – 2 Tbl., Kinder von 5 bis zu 12 Jahren 1/2 von Dosis für Erwachsene, d.h. 3x2 – 4 Tbl. und Erwachsene dann 3 x 4 – 8 Tbl. pro Tag einnehmen. Ansonsten wird die Dosis in China im akuten Stadium der Beschwerden und je nach der Intensität der Beschwerden auf 2 - 3 x der Tagesdosis erhöht, nach der Verbesserung der Beschwerden wird sie wieder herabgesetzt - alles ist immer individuell! Im Falle, wenn man eine Dosis auslässt oder vergisst, kann man die folgende Dosis in der doppelter Menge einnehmen (z.B. bei der Unterlassung der Frühdosis von 4 Tabletten kann man zu Mittag 8 Tabletten einnehmen, sowie auch anstatt 3x pro Tag je 4 Tabletten kann man 2x6 Tabletten morgens und abends einnehmen u. Ä.). Die Tabletten sollten am besten 15 Minuten vor dem Essen oder 30 Minuten nach dem Essen eingenommen werden (Tabletten müssen nicht auf nüchternen Magen eingenommen werden!), und das ist in unterschiedlicher Weise möglich:

  1. Die ganzen Tabletten einfach schlucken und mit Wasser hinunterspülen.
  2. Die Tabletten im Glas mit 2 dl heißes Wasser aufgießen, mischen und warm trinken (ähnlich wie bitteren Kaffee, aber auch hier mit dem Kräutersatz). Diese Art der Anwendung ist am wirksamsten.
  3. Für einige Kinder hat sich auch folgendes Verfahren bewährt: Wir zerdrücken die Tabletten zu Pulver, geben es in den Tee, den wir z.B. mit Sladìnka oder Sladovit (Gerstenmalz aus Reformhäusern) süßen, oder können es auch in die Suppe oder in ein anderes Gericht geben, damit die zumeist bitteren Tabletten für die Kinder genießbar sind.
  4. Im Falle chronischer Beschwerden oder der langfristigen Einnahme der Kräutertabletten können wir ferner wie folgt vorgehen: sämtliche Tabletten, deren Einnahme während des Tages empfohlen wird (z.B. 3 x 2 Tabletten pro Tag von 2 verschiedenen Produkten = 12 Tabletten insgesamt), lässt man alle auf einmal im morgendlichen Getränk der chinesischen Weisen – Code 900 zergehen, indem man sorgfältig umrührt, damit wir alles trinken und unten kein „Satz“ zurückbleibt. Darüber hinaus ist dieses Frühstück auch wohlschmeckender und leckerer.
  5. Ideal ist auch, alle Kräutertabletten in der Tagesdosis (üblich 12 und mehr Tabletten) in ca. 0,5 l heißes Wasser aufzulösen und dieses lauwarme Getränk während des ganzen Tages als Kaffee, in diesem Fall unabhängig vom Essen (am besten aus einer Thermosflasche) in kleinen Schlucken zu trinken. Vor dem Genuss des Getränks ist es jedoch notwendig, die Thermosflasche zu schütteln!

Diese Kräutermischung kann mit anderen Codes kombiniert werden – siehe oben angeführte Beschreibung gemäß der traditionellen chinesischen Medizin. Es ist auch die Behandlung der betroffenen Haut mit Cremes (für trockene juckende Ekzeme) zu empfehlen, wie z.B. Sanddorn-Indulona (aus dem Drogeriegeschäft) oder die Ringelblumensalbe der Firma Weleda (DM Drogerie) u. Ä.

Packung: 100 Tabletten /30g (100% natürlich, das Bindemittel ist natürliche Mikrozellulose max. 1%. Aus konzentrierten Kräutern hergestellt im Verhältnis von 5 : 1, das heißt, dass 5 g getrocknete Kräuter für 1 g Granulat benötigt wurden).

Jede Charge der Kräuter unserer Produkte wird im Labor Phytax Laboratory im Schweizer Schlieren getestet. Und zwar auf Kräuteridentität, Schwermetalle (Quecksilber, Kadmium, Blei, Arsen und Kupfer), Bakterien (E.Coli, Salmonellen, Gesamtzahl der Bakterien), Schimmel, Keimpilze und Aphlatoxine. Bei allen Kräutertabletten und Getränken unserer Gesellschaft TCM Herbs, wird darüber hinaus jede Kräutercharge unter anderem auch auf 511 Arten von Pestiziden (4 Gruppen) getestet, da Pestizide zur Zeit ein Weltproblem, insbesondere bei Produkten aus der sog. Dritten Welt, sind. Oft geschieht es, dass die Kunden, in der Überzeugung, dass sie Kräuterpräparate einnehmen, im Gegenteil durch weitere unerwünschte „Chemikalien“ geschädigt werden. Sämtliche Dokumente zur Untersuchung finden Sie im Artikel Sicherheit der Produkte TCM Herbs - siehe Beispiel einer solchen Laboruntersuchung auf Schwermetalle, Bakterien, Schimmel und Pestizide. Kräutertees (Kode 822, 844, 850, 888, 900) und pulverisierte Kräuterprodukte (Kode 009, 198, 199, 200) sind ohne Konservierungsmittel, chemische Beimischungen oder Hilfsstoffe. Kräutertabletten enthalten als einziges Bindemittel natürliche Zellulose (in einer Dosierung bis maximal 1%). Alle unsere Kräuter sind sortenrein, enthalten kein Gluten (außer Kode 015 und 113) und auch keine Aristolochiasäure. Der Hersteller macht darauf aufmerksam, dass Farbe, Geschmack oder Duft der einzelnen Kräuterchargen variieren können (weil es sich um natürliche und keine genetisch veränderten Produkte handelt). Sie haben jedoch immer die gleiche Wirkung.

Labor ist nicht Labor

Nur wenige Leute wissen, dass es einen großen Unterschied zwischen einem zertifizierten Labor für Nahrungsergänzungsmittel (einschließlich Kräutern) und einem zertifizierten Medizinlabor gibt. Das Labor für Nahrungsergänzungsmittel hat die Aufgabe, nur das Vorhandensein von Schwermetallen, Pilzen und Bakterien zu überprüfen - es schreibt jedoch keinen Pestizidgehalt vor. Ein zertifiziertes Labor für Pharmazeutika identifiziert auch einzelne Kräuter und testet insbesondere das gesamte Pestizidspektrum. Solche Laboratorien sind nur wenige in der EU, und der Preis für ihre Dienstleistungen  ist dementsprechend (mehr NICHT alle Kräuter sind heilkräftig ...).. Daher ist es heute so wichtig, sich um das Laboratorium zu kümmern und zu prüfen, auf was für ein Nahrungsergänzungsmittel getestet wird, ob jede Charge und jedes Kraut oder nur eine Stichprobe, wie viele Inhaltsstoffe und zusätzliche Bindemittel das Produkt enthält. sonst kann der Verbraucher leicht getäuscht und enttäuscht werden... (mehr Sicherheit und Qualität der Produkte TCM Herbs)

Wie Sie sehen, sind die Kräutertabletten und Getränke der Firma TCM Herbs quantitativ (Kräuterkonzentration 5:1, d.h. 1 Gramm Kräutertabletten entspricht 5 Gramm getrockneter Kräuter) und qualitativ (absolut konkurrenzloses Testen jeder Charge) mit das Beste, das man sich derzeit im Bereich der chinesischen Medizin (und der Naturmedizin allgemein) nur vorstellen und leisten kann!

Preis - 15,9

Pinyin Bai ji li
Botanisch Tribulus terrestris
Pharmazeutisch Tribuli terrestri fructus
Deutsch Burzeldornfrüchte
Enthalten in Kräutermischung – code: 112, 114, 115, 182, 183, 822
Pinyin Jing jie
Botanisch Schizonepeta tenuifolia
Pharmazeutisch Schizonepetae tenuifoliae herba
Deutsch Katzenminze
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 004, 007, 114, 115, 153
Pinyin Fang feng
Botanisch Ledebouriella divaricata
Pharmazeutisch Ledebouriellae divaricatae radix
Deutsch Windschutzwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 004, 007, 034, 064, 113, 114, 115, 153, 201, 204, 205, 844
Pinyin Zhi gan cao
Botanisch Glycyrrhiza uralensis
Pharmazeutisch Glycyrrhizae radix preparata
Deutsch In Honig gebratene Ural-Süßholzwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 003, 004, 007, 010, 014, 016, 019, 021, 030, 032, 033, 036, 037, 038, 039, 041, 053, 054, 056, 060, 061, 062, 063, 064, 066, 073, 101, 102, 105, 113, 115, 119, 127, 131, 152, 190, 191, 192, 199, 200, 201, 203, 204
Pinyin Ma chi xian
Botanisch Portulaca oleracea
Pharmazeutisch Portulacae oleracae herba
Deutsch Portulak
Enthalten in Kräutermischung – code: 017, 115
Pinyin Dan zhu ye
Botanisch Lophatherum gracile
Pharmazeutisch Lophantheri herba
Deutsch Lophatherum-Bambusblätter
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 016, 081, 115
Pinyin Shu di huang
Botanisch Rehmannia glutinosa
Pharmazeutisch Rehmanniae glutinosae radix conquitae
Deutsch Rehmanniawurzel in Wein gekocht
Enthalten in Kräutermischung – code: 014, 016, 052, 053, 055, 115, 121, 131, 171, 172, 182, 184, 185, 186, 190, 191, 201
Pinyin Jin yin hua
Botanisch Lonicera japonica
Pharmazeutisch Lonicerae japonicae
Deutsch Geißblattblühten
Enthalten in Kräutermischung – code: 002, 007, 010, 011, 030, 112, 115
Pinyin Deng xin cao
Botanisch Juncus effusus
Pharmazeutisch Junci effusi medulla caulis
Deutsch Binsenmark
Enthalten in Kräutermischung – code: 019, 115
Pinyin Bai xian pi
Botanisch Dictamnus dasycarpus
Pharmazeutisch Dictamni dasycarpi radicis cortex
Deutsch Dictamwurzelrinde
Enthalten in Kräutermischung – code: 019, 113, 114, 115
Pinyin Mu dan pi
Botanisch Paeonia moutan
Pharmazeutisch Paeoniae moutan cortex radicis
Deutsch Strauchpaeonien-wurzelrinde
Enthalten in Kräutermischung – code: 010, 018, 019, 022, 030, 053, 054, 057, 062, 063, 064, 111, 115, 171, 182, 184, 185, 186, 205
Pinyin Chi shao
Botanisch Paeonia lactiflora
Pharmazeutisch Paeonia rubrae radix
Deutsch Pfingstrosenwurzel
Enthalten in Kräutermischung – code: 010, 018, 040, 041, 054, 057, 115, 205
detail