patièka

Test Gute Ernährung®

 


Ein grundlegender Bestandteil der schon viertausend Jahre bewährten traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist die Diätetik, die von der physischen Konstitution des Einzelnen und von dem sich ändernden Klima ausgeht. Die nach der TCM festgelegte Ernährung ist eine der Möglichkeiten, eine gesunde, maßgeschneiderte Verpflegung in der heutigen Flut von kontroversen (und häufig auch gegenläufigen) Ernährungsempfehlungen zu gewährleisten.

Die chinesische Medizin unterscheidet 6 Grundtypen der physischen Konstitutionheiß, kalt, trocken, feucht, ungenügend und übermäßig. Für jeden dieser Typen sind bestimmte Speisen charakteristisch. In der Praxis begegnen wir jedoch nur selten einem eng ausgeprägten Typ, zu 85% handelt sich meistens um kombinierte Typen, wie z.B. feuchter/heißer Typ oder trockener/ungenügender Typ u. ä.
Heiß Kalt
Heißer Typ ist ein Mensch, der heißblütig, durstig ist, der kalte Getränke bevorzugt, ein gerötetes Gesicht, einen festen Stuhlgang hat, kleine Menge dunklen Urins absondert, der schnell spricht und reagiert. Erklärung der chinesischen Begriffe finden Sie Ein kalter Typ ist ein Mensch, der verfroren ist, kein Durstgefühl hat, warme Getränke bevorzugt, blass ist oder eine helle Haut hat, eine große Menge hellen klaren Urins absondert, einen weichen Stuhlgang hat, langsam und bedachtsam spricht.
Übermäßig Ungenügend
Der übermäßige Typ ist ein athletischer Mensch, er ist stark, voller Elan, aktiv, hochproduktiv, er hat ein gerötetes Gesicht, eine stark grelle Stimme, er hat oft die Neigung zum Bluthochdruck oder zu Herzerkrankungen und zur Verstopfung, er hält viel aus und mag Ausdauersportarten. Ungenügend Typ ist ein magerer bis unterernährter Mensch, der nicht genügend Energie und Lebenselan hat, er ist passiv und oft müde, er hat helle Haut, schwitzt übermäßig, er atmet kurz, er spricht leise, hat zeitweilige Palpitation, leidet auch unter dem Absinken der inneren Organe und diesbezüglichen Vorfällen (Mastdarm und Gebärmutter u. ä.), er regeneriert langsam, er ist quasi träge und wird schnell müde.
Trocken Feucht
Ein trockener Typ ist ein Mensch, der schlank ist, hat oft Durst, trockene Lippen, Hals und Haut, häufig Hautjucken in der Nase oder auf den Augen, schwankende Stimme, schwer zunimmt, bei Erkältung oft trockenen Husten und trockenen Stuhlgang hat. Feuchter Typ ist ein Mensch, der korpulent ist oder Neigung zum Übergewicht hat, mit Schweregefühl im Körper, er ist oft müde, hat Mangel an Energie, er hat die Disposition zu Ödemen des Körpers und zum Wasseransammeln, die Haut ist fett, gleichsam teigartig, er hat viel Speichel und Auswurf beim Sprechen.
Heiß
Heißer Typ ist ein Mensch, der heißblütig, durstig ist, der kalte Getränke bevorzugt, ein gerötetes Gesicht, einen festen Stuhlgang hat, kleine Menge dunklen Urins absondert, der schnell spricht und reagiert. Erklärung der chinesischen Begriffe finden Sie
Kalt
Ein kalter Typ ist ein Mensch, der verfroren ist, kein Durstgefühl hat, warme Getränke bevorzugt, blass ist oder eine helle Haut hat, eine große Menge hellen klaren Urins absondert, einen weichen Stuhlgang hat, langsam und bedachtsam spricht.
Übermäßig
Der übermäßige Typ ist ein athletischer Mensch, er ist stark, voller Elan, aktiv, hochproduktiv, er hat ein gerötetes Gesicht, eine stark grelle Stimme, er hat oft die Neigung zum Bluthochdruck oder zu Herzerkrankungen und zur Verstopfung, er hält viel aus und mag Ausdauersportarten.
Ungenügend
Ungenügend Typ ist ein magerer bis unterernährter Mensch, der nicht genügend Energie und Lebenselan hat, er ist passiv und oft müde, er hat helle Haut, schwitzt übermäßig, er atmet kurz, er spricht leise, hat zeitweilige Palpitation, leidet auch unter dem Absinken der inneren Organe und diesbezüglichen Vorfällen (Mastdarm und Gebärmutter u. ä.), er regeneriert langsam, er ist quasi träge und wird schnell müde.
Trocken
Ein trockener Typist ein Mensch, der schlank ist, hat oft Durst, trockene Lippen, Hals und Haut, häufig Hautjucken in der Nase oder auf den Augen, schwankende Stimme, schwer zunimmt, bei Erkältung oft trockenen Husten und trockenen Stuhlgang hat.
Feucht
Feuchter Typ ist ein Mensch, der korpulent ist oder Neigung zum Übergewicht hat, mit Schweregefühl im Körper, er ist oft müde, hat Mangel an Energie, er hat die Disposition zu Ödemen des Körpers und zum Wasseransammeln, die Haut ist fett, gleichsam teigartig, er hat viel Speichel und Auswurf beim Sprechen.

Die Ernährung im Einklang mit der körperlichen Konstitution und mit den Jahreszyklen der Natur sichert das Gleichgewicht von Jing und Yang, das die Grundlage der Gesundheit und auch die beste Vorbeugung vor Gesundheitsproblemen ist.

Der Test ist anonym, kostenlos und das Ergebnis dieses Tests zeigt sich sofort nach dem Ausfüllen. Gleichzeitig schicken wir Ihnen auf Ihre E-Mail-Adresse den Link, um dieses Ergebnis später zu öffnen (falls Sie die E-Mail nicht erhalten haben Sie Ihre E-Mail-Adresse falsch geschrieben). Ein Beispiel eines solchen Testergebnisses finden Sie HIER.

Sendung des Codes

E-mail:
  

Anmeldung

Zutrittscode:

Mit dem Handy füllen Sie diesen Test in diesem Link aus, eventuell können Sie ihn in unserer Mobilapplikation Testy TCM machen. (In der App wählen Sie die deutsche Möglichkeit.)
App Store Google play

Test Gute Zunge Test Guter Schlaf Test Gute Ernährung Test Gute Menstruation

Mit dem Handy füllen Sie diesen Test in diesem Link aus, eventuell können Sie ihn in unserer Mobilapplikation Testy TCM machen. (In der App wählen Sie die deutsche Möglichkeit.)
App Store Google play

Kreuzen Sie bitte jene Punkte (minimal 10) an, die für Sie typisch sind und/oder die häufig auftreten:

Unermüdlichkeit
Urinieren von kleinen Mengen dunkelgelben Harns
häufiges Ermüdungsgefühl
juckende Haut, Nase oder Augen
Geduld
Skepsis
Bevorzugung von Kälte
Verstopfung
fehlendes Durstgefühl
Bevorzugung von kalten Getränken vor warmen Getränken
trockene, spröde oder brüchige Haare
Bedrücktheit
Bevorzugen von Wärme
Hitzewallungen
heiße Fußsohlen nachts
Urinieren größerer Mengen von klarem transparenten Harn
helle Haut
Verbesserung der Beschwerden durch Bewegung und Aktivität
Verschlechterung der Beschwerden durch Kälte
starker Körperbau
Neigung zu Akne oder Abszessen
kalte Hände und Füße
Bevorzugung des heißen Sommers vor dem kalten Winter
Ungeduld
Bluthochdruck
Verschlechterung der Beschwerden bei Wetterwechsel
Neigung zur Überarbeitung (workaholic)
häufiges Urinieren
Hitzegefühl
Unsicherheitsgefühl
cholerisch bis erregbar
schwaches Urinieren
großer oder häufiger Appetit auf Süßspeisen
Neigung zu Ohnmacht
dünne Figur
Passivität mit Schlafmangel
häufiger Durst
Nervosität
Einschlafen einfach und überall
Verschlechterung der Beschwerden bei Feuchtigkeit
weicher, dünnflüssiger Stuhl
leicht durch Stress zu beeinflussen
stark geschwollene Zunge
unbeständiger Charakter
unausgeglichener, gereizter Magen
häufiges Schwergefühl am Körper, in den Händen oder Beinen
Großzügigkeit
häufiges Angstgefühl
Verbesserung der Beschwerden durch Feuchtigkeit
warme Hände und Füße
Faulheit
seise, schwache Stimme und geringe Zungenfertigkeit
Konzentrationsproblem
sehr viele Interessen
logische Argumentation
Neigung zu Magen- oder Darmentzündung
hohe Aktivität
wässrige Schwellungen auf dem Körper
Zungenfertigkeit , Beredsamkeit
Gefühl der inneren Unruhe
Bevorzugung von warmen Getränken vor kalten Getränken
Beschwerden werden durch Ruhe und Erholung besser
leichte Verletzbarkeit der Emotionen
Bevorzugung des kalten Winters vor dem warmen Sommer
bei Erkältung trockener Husten ohne Schleim
umsichtiges Denken
physisch starke, athletische und muskulöse Figur
Überschuss an Elan und Energie
großes Durstgefühl
ein aktiver, tatkräftiger, dynamischer Mensch
Depression
teigartiges bis geschwollenes Gesicht morgens
ungenügende Lebensfreude
Schwächegefühl
fehlendes Durstgefühl
starker Zungenbelag
reichlich und leichtes Schwitzen
wässriger Stuhl
schnelles Urteil, Scharfsinn
Vertrauen auf die Intuition
Verträumtheit bis Melancholie
trockene Lippen, Nase oder Hals
häufige Kopfschmerzen
hohe, starke und durchdringende Stimme
Gereiztheit
niedrige Leistungsfähigkeit
Palpitation
Schlafprobleme
gerötete Haut
sie machen viele Sachen gleichzeitig
Essen ist für sie sehr wichtig
trockene, grobe oder schuppige Haut
einfache und schnelle Regeneration
schwierige Gewichtszunahme
schnelle Erschöpfung der Kräfte
Verbesserung der Beschwerden durch Kälte
Sex ist für sie sehr wichtig
lange und schwierige Regeneration
blasse Haut
nächtliches Schwitzen
Organabsinken (Magen, Harnblase, Gebärmutter, Vorfall des Mastdarms)
Herzerkrankungen
schwierige, schwere Verdauung
Neigung zu Übergewicht oder Fettsucht
Gicht
Kältegefühl
einfache Kurzatmigkeit oder Atemnot
Verbesserung der Beschwerden durch Wärme
erhöhter Cholesterinwert
Kälteempfindlichkeit
Verschlechterung der Beschwerden durch Hitze


detail