patièka

Der Übersicht in der Gynäkologie am häufigsten angewendeten Kräutermischungen

Produktname

Wirkungen

Symptome und Krankheiten

Pille des Enzian (Code 014)

beseitigt das Leberfeuer GAN HUO und die Feuchtigkeit und Hitze SHI/RE von der unteren Feuerstelle, aber im Unterschied vom Code 111 überwiegt hier die Hitze RE auf dem feuchten SHI

gynäkologische Entzündungen und Ausflüsse sind gelb und klebrig, bis riechend
(Kontraindikation bei der Kälte HAN oder vorsichtig beim Mangel an Qi der Milz PI QI XU)

Erwachen der Prinzessin Dornröschen (Code 050) verstärkt die Essenz der Nieren SHEN JING XU, harmonisiert das Ungleichgewicht der Konzeptionsbahnen CHONG MAI und REN MAI und YIN/YANG, verstärkt das ungenügende Blut XUE XU und bringt die Blockade des Bluts YU XUE und die stagnierende Energie Qi der Leber, GAN QI ZHI, in Fluss, erwärmt das ungenügende Yang der Nieren, SHEN YANG XU und löst den Schleim TAN auf fast für jede Frau (Kontraindikation nur bei Schwangerschaft) im Alter zwischen 15 und 55 Jahren, bei sämtlichen hormonellen Dysbalancen und Beschwerden (einschließlich Erkrankung der Schilddrüse), sehr breites Nutzungsspektrum – für alle Menstruationsbeschwerden, gynäkologische, Unfruchtbarkeit, sexologische, endokrinologische Beschwerden…

Lockerung des Karminflusses
(Code 051)
oder auch Zähigkeit der Bambussprossen (Code 205)

bringt die Blutblockade aus dem Übermaß von YU XUE SHI in Schwung und löst die Blutgerinnsel in der unteren Feuerstelle auf

schmerzhafte Menstruation, unregelmäßige Menstruation, Myome, Eierstockzysten – dauerhafte Zustände des Blutübermaßes
(Kontraindikation beim Blutmangel XUE XU)

Zartheit der himmlischen Fee
(Code 052)

ernährt das Blut XUE und reguliert dessen Umlauf (Blutmangelhaftigkeit mit der folgenden Stagnierung von YU XUE XU)

ungenügende, schwache oder aussetzende Menstruation – dauerhafte Zustände des Blutmangels!
(Kontraindikation bei dem Blutübermaß YU XUE SHI)

Hoffnungsvolle Verwehungen
(Code 053)

ernährt das Blut XUE und reguliert dessen Umlauf (Blutmangelhaftigkeit mit der folgenden Stagnierung von YU XUE XU, schließt die Kälte HAN aus und erwärmt die Menstruation

Menstruationsbeschwerden, verursacht durch die Kälte aus dem Mangel in der unteren Feuerstelle mit der folgenden Blutstagnierung, sog. Kälte unten mit der Hitze oben - Endometriose, Zysten, sämtliche Menstruationsprobleme, Zwischenblutung, chronische gynäkologische Entzündungen, Unfruchtbarkeit, Akne – immer Zustände des Blutmangels
(Kontraindikation bei der Blutblockade aus dem Übermaß von YU XUE SHI und aus dem Mangel von Jin YIN XU)

Wand der neun Drachen
(Code 054)

bringt die Blutblockade YU XUE SHI in Schwung und reguliert dessen Umlauf, löst den Schleim TAN in der unteren Feuerstelle aus

Eierstockzysten, Myome, Endometriosen, chronische gynäkologische Entzündungen, Erosion des Gebärmutterhalses – immer Zustände des Blutübermaßes (Kontraindikation beim Blutmangel XUE XU)

Belebung des Zinnoberfeldes
(Code 055)

ernährt das Blut XUE und reguliert dessen Umlauf, reguliert den Umlauf Qi und erwärmt die Gebärmutter

schwache und unregelmäßige Menstruation, Unfruchtbarkeit, weißer nicht juckender Ausfluss – immer Zustände des Blut- und Kältemangels
(Kontraindikation beim Blutübermaß YU XUE SHI und beim Hitzeübermaß RE)

Wachstum des Berges Tchaj
(Code 056)

ernährt das Blut XUE XU, verstärkt die Milz PI QI XU, zersplittert die Stagnierung Qi der Leber GAN QI ZHI und trocknet die pathologische Feuchtigkeit SHI aus

Verstärkung des Frauenorganismus im Verlauf der ganzen Schwangerschaft, Vorbeugung der Schwangerschaftskomplikationen, Blutarmut
(Kontraindikation – nur bei der Gesamtübelkeit in dem 1. Trimester der Schwangerschaft, sonst keine!)

Tal der Regenwolken (Code 057)

beseitigt die Feuchtigkeit SHI und die Hitze RE von der unteren Feuerstelle, ernährt das Blut XUE XU und Jin YIN XU

gynäkologische Ausflüsse, die auch bräunlich und juckend sind, gyn. Mykosen, verursacht durch Candiden, Trichomonaden oder Gardnerien
(Kontraindikation bei der Kälte HAN)

Freiheit des ledigen Pilgers (Code 061)

bringt Qi der Leber in Schwung, verstärkt die Milz und ernährt das Leberblut XUE

Eierstockzysten, Brustzysten und -Beulen, Prämenstruationssyndrom – immer Blutmangel mit der folgenden Stagnierung
(Kontraindikation beim Blutübermaß YU XUE SHI)

Beruhigung der gekräuselten Oberfläche (Code 062)

dasselbe wie bei Freiheit des ledigen Pilgers (061), überdies sind hier die Symptome der Innenhitze NEI RE (Gereiztheit, Emotionsinstabilität, geistige Unruhe, Schlaflosigkeit, Andrang) geäußert

Gereiztheit, Emotionsinstabilität, geistige Unruhe, Schlaflosigkeit, Andrang, immer muss die Innenhitze NEI RE anwesend sein! (Kontraindikation bei den Zuständen ohne Symptome der Innenhitze)

Konsonanz der zauberhaften Verwandlung (Code 063)

bringt Qi der Leber in Schwung, reguliert den Blutumlauf XUE und Qi, mildert den Schmerz und harmonisiert Emotionen

Prämenstruationssyndrom, Zysten und Fibrome der Brüste, schmerzhafte oder unregelmäßige Menstruation (Kontraindikation bei der Mangelhaftigkeit von Jin YIN XU)

Beruhigung des Windsturms
(Code 064)

bringt Qi der Leber in Schwung und beseitigt die Stagnierung von QI ZHI

Eierstock- und Brustzysten und kleine Beulen
(Kontraindikation bei der Mangelhaftigkeit von Jin YIN XU)

Stilllegung des Gelben Flusses
(Code 111)

beseitigt die Feuchtigkeit und die Hitze SHI/RE von der unteren Feuerstelle, verstärkt die Milz PI QI XU und ernährt das Blut XUE XU

gynäkologische Ausflüsse aus der Feuchtigkeit und Hitze SHI/RE, wenn die Hitze SHI über der Hitze RE überwiegt – Ausflüsse sind gelb und vielmehr dünnflüssig, geeignet auch bei Ekzemen aus der Feuchtigkeit und Hitze
(Kontraindikation bei der Kälte HAN)

Armreif der acht Perlen
(Code 191)

ernährt XUE XU und bringt es in Schwung + verstärkt Qi der Milz PI QI XU

Blutarmut, allgemeine Müdigkeit, vor allem nach der Geburt, ungenügende Bildung der Muttermilch, Rekonvaleszenz nach der Krankheit oder Operation
(Kontraindikation bei den Zustände der Feuchtigkeit SHI oder des Schleims TAN)

Die optimale Kräutermischung ist es dann möglich Erwachen der Prinzessin Dornröschen (050)

Text: Dr. med. Petr Hoffmann

detail