patièka

Ausflüsse und Mykosen (Fluor vaginalis)

Die optimale Kräutermischung ist es dann möglichWeisser Ausfluss

URSACHE

AUSFLUSS

SONSTIGE SYMPTOME

ZUNGE

THERAPIE

EMPFOHLENE NAHRUNG

NICHTEMPFOHLENE NAHRUNG

1.

Mangel der Milz PI QI XU

klebriger weißer oder leicht gelber Ausfluss ohne Geruch und ohne Persistenz

Blässe, Müdigkeit, Depression, kalte Extremitäten, weicherer Stuhlgang

blass mit dem weißem klebrigem Belag

Tigerquelle (Code 152)

+

Freiheit des ledigen Pilger (Code 061)

+

Getränk der chinesischen weisen (Code 900)

Getreidepflanzen und Hülsenfrüchte: Hiobs- Tränengras – Weiße Perle des Ostens (Code 910), Weizen Dinkel (Bulgur), Graupen, Hafer, Hirse, Kuskus, Weizenkleien, wilder Vollkornreis, Polenta (Maisbrei), Linse (gründ und auch rot), weiße Bohnen, Erbse, Kichererbse, Sojabohnen, Tofu (Sojakäse)

Gemüse und Pilze: Kürbis, Zucchini, Möhre, Selleriekraut, Wirsing, Rosen-Wirsing, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Shitake-Pilze

Fisch und Meeresfrüchte: Forelle, Zander, Hecht, Aal, Lachs, Karausche, Königsmakrele, Thunfisch, Fischfilet, Dorsch, Seehecht, Sardinen, Krabben, Krevetten

Fleisch: Rindfleisch, Kalbfleisch, Kaninchen, Gans, Huhn, Pute, Taube, Leber

Obst, Nüsse und Samen: Weintrauben, Kirschen, Kokos, Datteln, Feigen, Ananas, Himbeeren, Haselnüsse, Wallnüsse

Gewürze und Kräuter: Fenchel, Süßholz, Ahornsirup

Getränke und Sonstiges: Getreidekaffee (Dinkel), Getränk der chinesischen Weisen (Code 900), Ziege- und Schafmilch und -Käse, Tofu (Sojakäse)

 

Lebensmittel, die die Energie Qi des Organismus sog. erschwächen, wie rohes Gemüse und rohes Obst, tiefgekühlte Lebensmittel, Eis und kalte Getränke, Kuhmilch und Milcherzeugnisse (es handelt sich jedoch um keine unpasteurisierte und unhomogenisierte Kuhmilch – also direkt vom Selbsthersteller oder sog. Milch vom Container, sonst ist auch die Ziege- und Schafmilch geeignet)) und Süßigkeiten (weißer Zucker), grüner und schwarzer Tee, Bohnenkaffee, Pfeffer, Cashewnüsse, Schokolade, Rhabarber, Mandeln, Sellerie, Kohlrabi, Kraut, Mangold und Roggen sind.

 

2.

Mangel an Yang der Nieren SHEN YANG XU

dünnflüssiger weißer ergiebiger Ausguss, der dem Wasser oder dem Eiweiß ähnlich ist

Schwindelgefühl, Müdigkeit, Schmerzen in der Lendengegend, häufiges Harnen hellen Urins, Frösteln

blass und feucht

Wonne inmitten der Nacht (code 172)

+

Belebung des zinnoberfeldes (Code 055)

Getreidepflanzen und Hülsenfrüchte: Rundkornreis, Hafer

Fische und Meeresfrüchte: Forelle, Lachs, Flussaal, Karpfen, Sardinen, Miesmuscheln (Muscheln), Langusten, Krevetten

Fleisch: Lamm-, Zickelfleisch, sämtliches Wildbrett, Hase, Wildente, Hammelfleisch, Nieren, Leber, Ochsenschwanz

Obst, Nüsse und Samen: Himbeeren, Haselnüsse, Wallnüsse, Edel-Kastanie, Pistaziennüsse, Weintrauben, Kokosmilch

Gewürze und Kräuter: Ingwer (getrocknet), Sternanis, Fenchel, Zimt, Gewürznelke, Muskatnuss, Kurkuma, Bockshornklee (Griechisches Heu), Porree, Knoblauch, Dill, Schnittlauch, Ginseng,

Getränke und Sonstiges: Ingwertee, Zimttee, Glühwein

Lebensmittel, die die sog. Kälte in den Organismus bringen, wie rohes Gemüse und rohes Obst (vor allem Südobst), kalte Getränke, industriell aufbereitete Lebensmittel (Halbfabrikate), kalte und abkühlende Gerichte, Rohkost, tiefgekühlte und gekühlte Lebensmittel, Milcherzeugnisse (aus Kuhmilch) und weißer Zucker sind. Beispiele der für Sie ungeeigneten Lebensmittel und Getränke: Tomaten, Gurken, tropisches Obst, Kuhmilch und Milcherzeugnisse (es handelt sich jedoch um keine nicht pasteurisierte und nicht homogenisierte Kuhmilch – also direkt vom Selbsthersteller oder sog. Milch vom Container, sonst ist auch die Ziegen- und Schafsmilch geeignet), Eis, Orangensaft, weißer Zucker, schwarzer und grüner Tee ...

 

3.

Mangel von Yin der Nieren SHEN YIN XU

weißer dünnflüssiger Ausguss ohne Geruch

Schwindelgefühl, Tinitus, Gefühl der inneren Hitze gegen Abend

rot ohne Belag

Geheimnis des goldenen schreins (Code 171)

Getreidepflanzen und Hülsenfrüchte: Rundkornreis, Hafer

Fische und Meeresfrüchte: Forelle, Lachs, Flussaal, Karpfen, Sardinen, Miesmuscheln (Muscheln), Langusten, Krevetten

Fleisch: Lamm-, Zickelfleisch, sämtliches Wildbrett, Hase, Wildente, Hammelfleisch, Nieren, Leber, Ochsenschwanz

Obst, Nüsse und Samen: Himbeeren, Haselnüsse, Wallnüsse, Edel-Kastanie, Pistaziennüsse, Weintrauben, Kokosmilch

Gewürze und Kräuter: Ingwer (getrocknet), Sternanis, Fenchel, Zimt, Gewürznelke, Muskatnuss, Kurkuma, Bockshornklee (Griechisches Heu), Porree, Knoblauch, Dill, Schnittlauch, Ginseng, Trüffeln

Getränke und Sonstiges: Ingwertee, Zimttee, Glühwein

 

Lebensmittel, die die sog. Kälte in den Organismus bringen, wie rohes Gemüse und rohes Obst (vor allem Südobst), kalte Getränke, industriell aufbereitete Lebensmittel (Halbfabrikate), kalte und abkühlende Gerichte, Rohkost, tiefgekühlte und gekühlte Lebensmittel, Milcherzeugnisse (aus Kuhmilch) und weißer Zucker sind. Beispiele der für Sie ungeeigneten Lebensmittel und Getränke: Tomaten, Gurken, tropisches Obst, Kuhmilch und Milcherzeugnisse (es handelt sich jedoch um keine nicht pasteurisierte und nicht homogenisierte Kuhmilch – also direkt vom Selbsthersteller oder sog. Milch vom Container, sonst ist auch die Ziegen- und Schafsmilch geeignet), Eis, Orangensaft, weißer Zucker, schwarzer und grüner Tee ...

Gelber Ausfluss

Feuchtigkeit und Hitze - SHI/RE

URSACHE

AUSFLUSS

ZUNGE

THERAPIE

EMPFOHLENE NAHRUNG

NICHTEMPFOHLENE NAHRUNG

1.

Feuchtigkeit/Hitze SHI/RE mit Übermaß der Feuchtigkeit SHI

dünnflüssiger gelber Ausfluss

gelber klebriger Belag

Stilllegung des gelben flusses (Code 111)

+

Getränk der chinesischen Weisen (Code 900)

Getreidepflanzen und Hülsenfrüchte: Hiobs- Tränengras – Weiße Perle des Ostens (Code 910), Graupen, Hirse, Buchweizen, Weizenkeime, Gerste (und auch aufgekeimt), Bohnen Mungo, Bohnen Adzuki ( auch Keime), Sojabohnen, Sojakeime aus schwarzer Soja, Sojaöl

Gemüse und Pilze: Sellerie, Selleriekraut, Stiel-Sellerie, Kürbis, Gartenkürbis, Zucchini, Wegwarte, alle Sorten der Kopfsalate, Wirsing, Mais, rohes Krauthaupt (auch gedünstet), Chinakohl, Brokkoli, Möhre, Gurke, Nachtschatten (Aubergine), Sonnenblume, Radieschen, Artischocken, Kürbisöl

Fische und Meeresfrüchte: Karpfen, Austern, Meeresalgen

Fleisch: Kaninchen, Schweineschmalz (mäßig)

Obst, Nüsse und Samen: Bananen, Mandarinen, Ananas, Grapefruit, Melonen, Äpfel, Himbeeren, rote Johannisbeere, Kokos, Kiwi, Papaya, schwarze Oliven, Blaubeeren, Oliven

Gewürze und Kräuter: Salbei, Löwenzahn, getrocknete Grapefruitrinde, Essig

Getränke und Sonstiges: grüner Tee, Getreidekaffee (Carro), bitteres Bier (Pilsner), Getränk der chinesischen Weisen (Code 900), frischer Quark, frische Naturkäsesorten (Gervais), Tofu (Sojakäse)

 

Lebensmittel, die die sog. Hitze und Feuchte in den Organismus bringen, wie scharfes Gewürze, Schnaps, speckige und fette Gerichte, gesalzene, gegrillte, lang gebackene, gebratene und geräucherte Gerichte, Wurstwaren, Konserven, Süßigkeiten, Kuhmilch und Milcherzeugnisse (es handelt sich jedoch um keine nicht pasteurisierte und nicht homogenisierte Kuhmilch – also direkt vom Selbsthersteller oder sog. Milch vom Container, sonst ist auch die Ziegen- und Schafsmilch geeignet). Es werden nicht einmal das Kochen im Schnellkochtopf und das Überessen, sowie auch die Konsumation größerer Mengen von Fleisch und vor allem Wildbret empfohlen.

 

2.

Feuchtigkeit/Hitze SHI/RE mit Übermaß der Hitze RE

klebriger gelber zähflüssiger Ausfluss

rote Zunge mit gelbem klebrigem Belag

Tal der regenwolken (ceode 057)

+

Getränk der chinesischen Weisen (Code 900)

Getreidepflanzen und Hülsenfrüchte:  Bio Hiobs- Tränengras – Weiße Perle des Ostens (Code 910), Graupen, Hirse, Buchweizen, Weizenkeime, Gerste (auch aufgekeimt), Bohnen Mungo, Bohnen Adzuki ( auch Keime), Sojabohnen, Sojakeime aus schwarzer Soja, Sojaöl

Gemüse und Pilze: Sellerie, Selleriekraut, Stiel-Sellerie, Kürbis, Gartenkürbis, Zucchini, Wegwarte, alle Sorten der Kopfsalate, Wirsing, Mais, rohes Krauthaupt (auch gedünstet), Chinakohl, Brokkoli, Möhre, Gurke, Aubergine, Sonnenblume, Radieschen, Artischocken, Kürbisöl

Fische und Meeresfrüchte: Karpfen, Austern, Meeresalgen

Fleisch: Kaninchen, Schweineschmalz (mäßig)

Obst, Nüsse und Samen: Bananen, Mandarinen, Ananas, Grapefruit, Melonen, Äpfel, Himbeeren, rote Johannisbeere, Kokos, Kiwi, Papaya, schwarze Oliven, Blaubeeren, Oliven

Gewürze und Kräuter: Salbei, Löwenzahn, getrocknete Grapefruitrinde, Essig

Getränke und Sonstiges: grüner Tee, Getreidekaffee (Carro), bitteres Bier (Pilsner), Getränk der chinesischen Weisen (Code 900), frischer Quark, frische Naturkäsesorten (Gervais), Tofu (Sojakäse)

 

Lebensmittel, die die sog. Hitze und Feuchte in den Organismus bringen, wie scharfes Gewürze, Schnaps, speckige und fette Gerichte, gesalzene, gegrillte, lang gebackene, gebratene und geräucherte Gerichte, Wurstwaren, Konserven, Süßigkeiten, Kuhmilch und Milcherzeugnisse (es handelt sich jedoch um keine nicht pasteurisierte und nicht homogenisierte Kuhmilch – also direkt vom Selbsthersteller oder sog. Milch vom Container, sonst ist auch die Ziegen- und Schafsmilch geeignet). Es werden nicht einmal das Kochen im Schnellkochtopf und das Überessen, sowie auch die Konsumation größerer Mengen von Fleisch und vor allem Wildbret empfohlen.

 

 

3.

Feuchtigkeit/Hitze SHI /RE + Feuer der Leber GAN HUO

klebriger gelber Ausfluss

rote Zunge mit roten Rändern und mit gelbem klebrigem Belag

Pille des enzian (Code 014)

+

Getränk der chinesischen Weisen (Code 900)

Getreidepflanzen und Hülsenfrüchte: Mungo-Bohnen (auch Keime), Weizenkeime

Gemüse und Pilze: Gurken, Kürbis, Zucchini, Brokkoli, Blumenkohl, Weißkraut, Rotkraut, Möhre, Stiel-Sellerie, Kartoffeln

Fleisch: Kaninchen

Obst, Nüsse und Samen: Ananas, Kiwi, Wassermelone, Apfelsinen, Mandarinen, Bananen, Himbeeren, rote Johannisbeere, Quitten, Äpfel

Gewürze und Kräuter: Löwenzahn, Sanddorn

Getränke und Sonstiges: frischer Quark, frische Naturkäsearten, Brimsenkäse, Tofu (Sojakäse), Sauermilchprodukte (Sauermilch/ Buttermilch / Molke / Naturjoghurte), grüner Tee, Getränk der chinesischen Weisen (Code 900), Meeresalgen, Apfel- oder Balsamessig

 

Lebensmittel, die die sog. Hitze und Feuchte in den Organismus bringen, wie scharfes Gewürze, Schnaps, speckige und fette Gerichte, gesalzene, gegrillte, lang gebackene, gebratene und geräucherte Gerichte, Wurstwaren, Konserven, Süßigkeiten, Kuhmilch und Milcherzeugnisse (es handelt sich jedoch um keine unpasteurisierte und unhomogenisierte Kuhmilch – also direkt vom Selbsthersteller oder sog. Milch vom Container, sonst ist auch die Ziege- und Schafmilch geeignet). Es werden nicht einmal das Kochen im Drucktopf und das Überessen, sowie auch die Konsumation größerer Menge von Fleisch und vor allem Wildbret empfohlen.

 

4.

Feuchtigkeit/Hitze SHI/RE + Mangel der Milz und der Nieren PI /SHEN XU

klebriger hellgelber Ausfluss

blasse Zunge mit klebrigem gelbem Belag

Festmahl der fünf geschmacksrichtungen (Code 105)

+

Frische der frühabendlichen pagode (Code 185)

Allgemein werden laut  TCM Gerichte empfohlen, die die Feuchtigkeit austrocknen und die Hitze abkühlen. Solche Lebensmittel sind vor allem die Hiobsträne (Weiße Perle des Ostens – Code 910) oder ideal zum Frühstück Getränk der chinesischen Weisen (Code 900) aus Hiobsträne, Sellerie, Bohnen Mungo, Gurken, Möhre, Kresse, alle Melonensorten (frisch) und Preiselbeeren (getrocknet und auch als Kompott). Alle diese Lebensmittel, außer den letzten zwei, sollten stets leicht gekocht verzehrt werden und der Reis sollte zur grundlegenden Getreidepflanze werden, denn er ist auch mild harntreibend und führt also die Feuchtigkeit ab. Andere geeignete Lebensmittel: Graupen, Hirse, Buchweizen, Weizenkeime, Gerste, Bohnen Adzuki, Sojaprodukte z.B. Tofu (Sojakäse), echter Sellerie, Zucchini, Kürbis, Wegwarte, Kopfsalat, Blattkohl, Mais, Kopf- und Chinakohl, Brokkoli, Aubergine, Radieschen, Karpfen, Kaninchen, Bananen, Himbeeren, Mandarinen, Ananas, Grapefruit, Salbei, Hagedornfrüchte, grüner Tee, Caro-Kaffee.

Alkohol, Bohnenkaffee, fette, gebratene und gegrillte Gerichte, Wurstwaren, Schweinefleisch, Süßigkeiten, Schokolade, Eis, Kuhmilch und Produkte daraus (Joghurte u. ä.), Nüsse.

Die optimale Kräutermischung ist es dann möglich Erwachen der Prinzessin Dornröschen (050)

Im Zweifelsfall bei der Wahl der Kräutermischung versuchen Sie Test Gute Zunge oder Test Gute Menstruation.

Text: Dr. med. Petr Hoffmann

detail