patièka

Alzheimer-Krankheit

Es handelt sich um eine neurodegenerative Erkrankung des Gehirns, bei der es zur Demenz kommt. Sie tritt bei Menschen ab dem 60. Lebensjahr auf, ab dem 85. Lebensjahr leidet jeder fünfte Mensch an dieser Krankheit. Die Ursachen der Krankheit sind bisher unbekannt, meistens schließt man auf einen schlechten Lebensstil,  eine schlechte Lebensweise, Übermaß an Fetten und Zucker in der Nahrung auf Kosten von  Gemüse (d.h. Übersäuerung des Organismus), auf Rauchen, Alkohol, Überarbeitung, Stress, Depressionen... Die ersten Symptomen können der Verlust des Gedächtnisses, vor allem des Kurzzeitgedächtnisses (es geht also vielmehr um das Merken eines gelernten Stoffs), Sprachstörungen und Störungen der fließenden Äußerung, Probleme mit der Ausübung der üblichen Hausarbeiten, Verschlechterung der Orientierungsfähigkeit, das sich verschlechternde Urteilsvermögen, Verschlechterung der Fähigkeit, sich zu entscheiden, Probleme mit dem abstrakten Denken, Probleme mit dem Anziehen, das Verlegen von Gegenständen, die Veränderung der Persönlichkeit, der Laune und des Verhaltens, der Verlust des Interesses für Hobbys oder die Beschäftigung, Verlust der Initiative sein. Die Krankheit selbst hat 3 Stadien:

  1. Stadium der leichten Demenz - schwere Verständigung, Vergesslichkeit, Verlegung von Gegenständen, Misstrauen, Überempfindlichkeit, Abstreiten der Probleme und Gedächtnisstörungen, Desorientierung in der Zeit, Irregehen an bekannten Orten, Unentschiedenheit und Ratlosigkeit, Verlust der Initiative, depressive Symptome , Ängstlichkeit und Aggressivität, Verlust des Interesses für Hobbys, Persönlichkeitsveränderung - Eigensucht und Egozentrismus.
  2. Stadium der mittleren Demenz - Störungen der Urteilsfähigkeit, Kritiklosigkeit, Vertiefung der Persönlichkeitsveränderungen, die Unfähigkeit, übliche Aktivitäten , wie Kochen und Einkaufen auszuüben, , Hilfsbedürftigkeit bei der Ausübung der persönlichen Hygiene und beim Anziehen, schwierige Kommunikation, Umherziehen, Herumirren, Verhaltensstörungen, Wahnvorstellungen, Misstrauen, Zustände der Verwirrtheit.
  3. Stadium der schweren Demenz - Störungen der Nahrungsaufnahme, Nichterkennen der nahe stehenden Personen, Unverständnis für das umgebende Geschehen, Verlust der Fähigkeit zur zusammenhängenden Rede,  Zustände  von großer Verwirrtheit, Beschwerden beim Gehen, Störungen des Harn- und Stuhlausscheidens, voller Verlust der Selbstversorgung, Fesselung an den Rollstuhl,  körperlicher und auch psychischer Verfall, Abmagerung, Tod.

Der westlichen Medizin nach ist die Therapie kompliziert und nur symptomatisch, denn eine Ursachenbehandlung besteht nicht - meistens werden Medikamente für die Durchblutung und Ernährung des Gehirns, Dämpfung der Depressionen, Dämpfung der Entzündungen u. ä. verabreicht.

Der chinesischen Medizin nach

(TCM) handelt es sich um einen  Komplex von Ursachen, die zur Entstehung dieser Beschwerden und zu dieser Krankheit führen - wenn der Mensch altert, kommt es zum Ungleichgewicht seines Yins und Yangs und zur Beschädigung seiner gewonnenen gesunden („richtigen und tüchtigen“) Energie Qi ZHEN QI, der eingeborenen Energie Qi YUAN QI und der Nierenenergie Qi SHEN QI. Alle diese Faktoren führen zum Verlust der Ernährung des Gehirns, das außerdem von weiteren negativen Einflüssen attackiert wird, wie die Einnahme der chemischen Stoffe, welche sowohl die toxischen Reste RE DU im Organismus  als auch die depressive Stimmung, das Gefühl der Einsamkeit und der fehlenden Lebensfreude hinterlassen, denn ein alter Mensch ist von der heutigen hektischen, marktwirtschaftlich orientierten Gesellschaft ausgeschieden... Das Endergebnis von all dem sind dann die Stagnierung der Energie Qi QI ZHI, die Blutblockade YU XUE und die  Anstauung des Schleims TAN, der das Herz XIN blockiert und den Geist SHEN dämpft, was die Verwirrtheit verursacht. Die Grundtherapie nach TCM ist die Mobilisierung der stagnierenden Energie Qi QI ZHI und der Blutblockade YU XUE und das Ausscheiden des Schleims TAN. Sonstige Beschwerden werden dann gemäß den individuellen Symptomen behandelt.

 

1. Stagnierung der Energie Qi QI ZHI und  Blutblockade YU XUE

Symptome: Agitietheit, Aufgeregtheit, Nervosität, Ärger, Zornigkeit, abgerissene und übermäßige Worte, Wahnvorstellungen, Täuschungen, Gefühl der Fülle und der Verstopfung auf der Brust und in der unteren Rippengegend
Zunge: leicht violett mit vergrößerten Adern und auch Blutpunkten unter der Zunge
Puls: gespannt XIAN und rauh SE
Therapie:

Befestigung des unterhöhlten Ufers (041) + Heben der eingesunkenen Schleusen (040) + Getränk der fünf Sterne (850)


2. Mangel von Energie Qi und Blut QI/XUE XU mit der Blutblockade YU XUE

Symptome: verschlossen, missmutig, betrübt, depressiv, Appetitlosigkeit, Atembeschwerden, Atemnot, Ermüdung, schlappe Muskeln, Verlust der Muskelkraft, blassgelbe Haut
Zunge: leicht violett mit Zeichen der Blutblockade im Bereich der unteren Zunge
Puls: faserig XI und rauh SE
Therapie:

Zartheit der himmlischen Fee (052) + Lebenswurzel Lingzhi (200) + Getränk der Himmelfee (888)

 

3. Stagnierung des Schleims TAN mit der Blutblockade YU XUE

Symptome: abgerissene Worte, Gereiztheit, Ärger, unkontrollierbares Verhalten, Manie, Leidenschaft
Zunge: leicht violett mit  fettigem Belag
Puls: gespannt XIAN oder gleitend HUA, voll SHI und schnell SHUO
Therapie:

Baldachingemach (036) + Befestigung des unterhöhlten Ufers (041) + Getränk der chinesischen Weisen (900)

 

Text: Dr. med. Petr Hoffmann

detail