patièka

Aktuelle Krankheiten vom Standpunkt
der traditionellen chinesischen Medizin

Es ist ein permanenter Kampf gegen einen „inneren Feind“ (der „Außenfeind“ wird hier von Unfällen oder Klimaeinflüssen dargestellt“). Die Nahrung und die Emotionen sind unsere häufigsten Innenfeinde.

Die Nahrung können wir grundsätzlich beeinflussen, die Emotionen dann schon weniger, aber umso mehr müssen wir dagegen kämpfen. Jeder weiß gut, wo seine schwache Seite liegt – seien es Neid, Hass, Angst, Befürchtung, Ärger, Eifersucht, Verleumdung, Intoleranz, ungenügende Demut... Das Leben ist ein ständiger und endloser Kampf zwischen der guten Energie ZHEN QI und der schädlichen Energie XIE QI. Aus diesem Grunde ist es nötig, auch wenn die Krankheit eine jedwede ist und der Feind mächtig, auch von den mächtigsten ist, stets bis zum letzten Moment zu kämpfen: Letztendlich ist der Kampf gegen eine Armee der Mächtigen ist immer einfacher als der Kampf gegen sich selbst. Entgegentreten, sich nicht verleiden lassen, sich nicht abschrecken lassen!

 

Bio und China siegen über E und Würstchen ob... auch David hat Goliath überwältigt

Von unserer unlängsten Geschichte sehen wir, was ein solcher Kampf eines Innenfeinds (in diesem Vorfall eines positiven Feinds) mit dem politischen System nach 40 resp. 20 Jahren tut – zum Schluss erreichte auch solch „kleine Gruppe“ der damaligen sog. gescheiterten Existenzen, Dissidenten und Unterzeichner der Charta 77, die in einer scheinbar im Voraus verlorenen Schlacht gegen den mächtigsten Feind kämpfte, ihr Ziel, denn sie kämpfte für eine gute Sache („für die gute Energie“) und das Recht stand auf ihrer Seite. Wie Karel Kryl singt: ...Die Zeit zerfrisst sogar den Stein und die Wüste, wenn einmal der Quell entspringt, erblühen die Blüten...

 

Endloser Kampf des Guten gegen das Böse

Es ist wichtig, das Ziel (richtige, gute, „gute Energie“) zu haben, und das ist der Weg (in unserem Falle lang, endlos, anhaltend... aber das Ergebnis lohnt sich). Nicht das Ziel ist der Weg, sondern der Weg ist das Ziel. Die Folge ist dann der Sieg, also die Gesundheit und der Sieg der guten Energie über die schlechte, auch wenn, wie man anhand unserer Geschichte sehen kann, es manchmal auch der scheinbare .. sog. Pyrrhussieg sein kann. Jedoch ist die Gesundheit ein ständiger dynamischer Prozess und sie ist gebrechlich wie unsere sich entwickelnde neue Demokratie sozusagen in den Windeln und sie muss ständig behandelt und betreuen werden – einfach: nichts ist definitiv, aber wohin die Kraft aufgewendet wird, bewegt sich die Welt!

So, wie einige Einzelnen geglaubt haben, dass nach dem 17. November und nach der Wahl des Präsidenten Havel jetzt das Paradies auf der Erde eintritt und dass alle Probleme und Schwierigkeiten auf die Prager Burg übertragen werden („Herr Präsident, Sie wissen alles, Sie lösen alles, und wenn Sie nicht wissen, Sie wissen sich Rat...“), und sich  dann sehr wunderten, dass sie auch täglich arbeiten müssen, und zwar fleißig, und dass sie die Verantwortung in ihre Hände nehmen müssen. Die Bemühung und die Askese lohnen sich jedoch – sehen wir uns zum Beispiel heutige hundertjährige Greise an – meistens sind es einfache, genügsame, demutsvolle Menschen, von denen ein bestimmtes positives Charisma und ein Abstand ausstrahlt, im Gesicht werden Ruhe und Zufriedenheit widerspiegelt, mit munteren und lustigen Augen; ganz zu schweigen davon, dass alle mager und subtil sind (sonst könnten sie auch dieses gesegnete Alter nicht erreichen) und dass sie bis zum letzten Moment arbeiten – sie wollen einfach in irgendeiner Weise nützlich sein - für ihr persönliches Gefühl der Zufriedenheit, des Gleichmuts – und also der Gesundheit.

Und das Rezept für das zufriedene Alter und die Langlebigkeit? Es gibt keins, resp. es ist einfach (siehe oben), aber das hören die heutigen Menschen nicht oder sie wollen nicht hören – also jeder ist der Erbauer seiner Gesundheit und seines Glücks...

Die Krankheiten, an denen die Menschheit heute stirbt, unterscheiden sich von der Vergangenheit, als man an Hunger, an der Pest und Schwindsucht, also an verschiedenen Krankheiten aus Mangel (Essen, Wärme, Hygiene, schlechte Epidemiologie, übermäßige physische Belastungen und Mangel an Erholung u. ä.) starb, also es war der Zustand, als der Mensch seine Lebensessenz der Nieren zu früh erschöpfte und sie nicht genügend ernährte.

 

Wenn das Übermaß der Mangel ist ...

Heute ist die Situation umgekehrt, es dominieren die sog. Krankheiten aus Übermaß – 90 % aller Sterbefälle im Alter sind durch Krebsneubildungen, Herzerkrankungen und Gehirnschläge verursacht. Diese 3 Hauptursachen der Sterbefälle in dieser Zeit haben auch ihre Ursachen nach TCM – sie sind ebenfalls 3, aber sie können untereinander wechselseitig verschieden kombiniert werden: 1. Schleim TAN, 2. Blutblockade YU XUE, 3. Innenwind NEI FENG.

Alle diese 3 chinesischen Faktoren sind durch das Übermaß verursacht – also entweder durch übermäßige negative Emotionen (sie sind zwar klein, aber sie wiederholen sich ständig, was in der Folge zum gleichen Effekt führt, d.h. zur Blockade – siehe 12 Goldene Regeln der seelischen Gesundheit) oder durch die übermäßige und unausgewogene Nahrung, was die heutige Zeit doppelt gönnt (siehe 12 Silberne Regeln der gesunden Ernährung – wer von uns isst so...).

Die Therapie nach der chinesischen Medizin wird in der Auflösung des Schleims TAN, in dem Aufwirbeln der Blutblockade YU XUE und in der Ausschließung des Innenwinds NEI FENG bestehen.

Am besten ist jedoch immer die Verhütung, also die Vorbeugung der Krankheiten, und zwar auch dadurch, dass jeder weiß, wo er seine schwache Stelle hat, die man auch entsprechend schützen sollte, denn wer vorbereitet ist, wird durch nichts und niemanden überrascht! Ein solches chinesisches Sprichwort sagt: Er gräbt den Wasserbrunnen erst dann aus, wenn er Durst hat.

 

Krankheit

Schleim TAN

Blutblockade
YU XUE

Innenwind
NEI FENG

Kräutermischungen (in Codes)
Alzheimer-Krankheit * * 036, 039, 040, 041, 900
Angina Pectoris * * 014, 036, 040, 041, 042, 900
Atherosklerose * * 036, 039, 040, 041, 190, 199, 900

Gehirnschlag (Schlaganfall)

* * * 036, 039, 040, 041, 112, 900
Netzhaut- degeneration * 014, 040, 041, 182, 900
Diabetes (Zuckerkrankheit) * * 014, 036, 039, 040, 041, 190, 199900
Fibrome oder Zysten in den Brüsten * * 036, 061, 062, 063, 205
Cholesterin * 014, 036, 202, 900
Chronische Nierenentzündung * 014, 036, 040, 041, 900
Chronický zánìt prùdušek * 014, 031, 032, 036, 039, 900
Quese, Schwindeln * * 039, 112, 900
Myome, Eierstockzysten * * 014, 054, 062, 205900
Neuralgie des dreiteiligen Nervs * 039, 205, 700
Fettsucht
* 014, 036, 039, 900
Parkinson-Krankheit * 014, 039, 112, 900
Krebs * * 014, 036, 040, 041, 199, 205, 900
Herzerkrankungen (Infarkt) * * 036, 039, 040, 041, 042, 900
Alterstaubheit
* * 014, 036, 039, 040, 041, 900
Grauer Star (Katarakt) * 014, 036, 039, 112, 900
Thrombosen * 036, 039, 205, 900
Fettneubildungen (Lipome, Atherome) * 014, 036, 039
Abnahme des Gedächtnisses, Gehirnmüdigkeit im Alter * 036, 039, 900
Hoher Blutdruck * * * 014, 036, 039, 040, 041, 042, 112, 900
Grüner Star (Glaukom) * * * 014, 036, 039, 040, 041, 062, 112, 900
Vergrößerte Vorsteherdrüse oder Krebs * * 014, 036, 108, 205900
Vergrößerter Kropf (Struma), Zyste, Neubildung * * 014, 037, 038, 040, 041, 062, 205, 900
Gallen- und Nierensteine * 014, 020, 036, 900

 

Lebensmittel, die die Blutblockade YU XUE in Fluss bringen, sind z. B. Basilikum, Sellerie (Wurzel und auch Kraut), Nachtschatten (Aubergine), Peperoni (auch Blätter), Meerrettich, Schnittlauch, Porree, Radieschen, Koriander, Pfirsiche und Aprikosen (und auch deren Kerne), Weintrauben, Zuckermelonen (auch Kerne), Cayennepfeffer, Koriander, Kurkuma, scharfer Paprika, Chili, Krokus, Ingwerblätter, gelber Senf, Apfel- oder Basilikumessig, Hanfsamen (Cannabis sativa), Hai, Krabben, Meeresalgen. Kräutercodes z.B. 014, 038, 051, 052, 053, 054, 204, 205, 206.

Lebensmittel, die den Schleim TAN lösen, sind z.B. Tofu (Sojakäse), Hiobs-Tränengras – Weiße Perle des Ostens (Code 910) oder Getränk der chinesischen Weisen (Code 900), Graupen, Nachtschatten (Aubergine), weiße Rübe (Wasserrübe), Selleriekraut, Zwiebelkraut, Spargel, Knoblauch, Kohlrabi (auch Blätter), Wirsing, Rosen-Kohl, Radieschen (auch Samen), Porree, Rettich (dunkel rot), Grapefruit, Zitronen, Aprikosen (auch Kerne), Mandarinen (auch getrocknete Rinde), Apfelsinnen, Artischocken,  Holunderbeeren, Birnen, Äpfel (vor allem Schalen), Oliven, Olivenöl (virgin), Bambussprossen, Hummer, Languste, Auster, Meeresalgen. Kräutercodes z.B. 031, 032, 036, 039.

Lebensmittel, die den Innenwind NEI FENG ausschließen, sind z.B. Hiobs-Tränengras – Weiße Perle des Ostens (Code 910) oder Getränk der chinesischen Weisen (Code 900), Graupen, Kuskus, Weizen Dinkel (Bulgur), Reis, Mais (Polente), Bohnen Adzuki, gelbe und grüne Erbse,, rote Sojabohnen, Tofu (Sojakäse), Kohlrabi, Nachtschatten (Aubergine), Stiel-Sellerie, Spargel (weiß), rote Rübe, Blumenkohl, Schnittlauch, Kürbis, Zucchini, Kopf- und China-Kohl, Brokkoli, Spinat, Tomaten, Austerpilz, Ananas, Birnen, Äpfel, Koksnuss, Erdbeeren, Johannisbeeren, Rosinen, schwarze Oliven, Bambussprossen, Nuss-, Pistazien-, Cashew- und Piniennüsse, Sardinen, Krabben, Krevetten, Lachs, Barsch, Scholle, Tintenfisch, Sepien (Calamari), Muscheln (Miesmuscheln), Meeresalgen, Ente, Kaninchen, Kresse, Lorbeerblatt, Melisse, Sonnenblume, Brennnessel, Quark, frische Käse (Luèina), Schafmilch, Schaf- oder Ziegejogurte, Soja- und Kokosmilch, grüner Tee, Kefir, Buttermilch, Molke. Kräutercodes z.B. 066, 112, 113.

Text: Dr. med. Petr Hoffmann
Illustration: akad. arch. David Vávra

detail